Ärztekammer warnt

Gefährliche Abzocke? Deutscher Unternehmer verkauft "Corona-Immunitätspässe"

07. Juli 2020 - 8:22 Uhr

Ärztekammer: "Corona-Immunitätspässe" verschaffen Besitzern keine Vorteile

Der Hamburger Unternehmer Can Ansay verkauft selbstgedruckte Ausweise, die er als "Corona-Immunitätspässe" anpreist. 29 Euro kostet das Stück und es soll drei Monate lang als Beleg für eine Immunität gegen das SARS-CoV-2-Virus dienen. Dadurch habe der Pass-Besitzer bestimmte Freiheiten, meint Ansay, zum Beispiel angstfreier zu leben, die Großeltern zu besuchen oder Auslandsreisen sicherer planen zu können.

Allerdings: Ob und wie lange man nach einer durchgemachten Corona-Infektion gegen das Virus immun ist – das ist noch gar nicht bewiesen! Wir haben mit Dr. Pedram Emami, Präsident der Hamburger Ärztekammer gesprochen. Im Video warnt er vor den angeblichen Immunitätsnachweisen und erklärt, warum sie ihrem Besitzer nichts nützen.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie im Live-Ticker auf RTL.de +++

Neue TVNOW-Doku: Endlich wieder Urlaub! Reisen in der Corona-Krise

Wie sehen die verschiedenen Corona-Sicherheitskonzepte in Europas Urlaubsregionen aus? Welches Urlaubspotenzial bietet Deutschland, und welche Geheimtipps gibt es hierzulande? Erfahren Sie mehr in der neuen Dokumentation auf TVNOW: "Endlich wieder Urlaub! – Reisen in der Corona-Krise".