RTL News>News>

Familiendrama in Bispingen: Wer sah den Verdächtigen Maurice G.?

Mutter, Tochter und Sohn getötet

Familiendrama in Bispingen: Wer sah den Verdächtigen Maurice G.?

ARCHIV - 18.05.2021, Niedersachsen, Bispingen: Absperrband der Polizei hängt vor einem Wohnhaus. Eine Frau und ihr vierjähriger Sohn wurden am 16.05.2021 tot in dem Haus entdeckt, die Leiche ihrer elfjährigen Tochter später in einem Waldstück gefunde
Tötungsdelikt in Bispingen.
phs koe hjb, dpa, Philipp Schulze

Foto von Maurice G. und seinem Ford veröffentlicht

Eine Mutter, ihr Sohn (4) und ihre Tochter (11) sind tot. Der Lebensgefährte der Frau sitzt seit Sonntag wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft. Doch die Ermittlungsarbeit zum Familiendrama in Bispingen ist noch lange nicht beendet. Jetzt bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithife. Die Ermittler suchen Zeugen und fragen: Wer hat den Verdächtigen Maurice G. oder seinen blauen Ford Focus im Tatzeitraum in der Lüneburger Heide gesehen?

Mordkommission "Heide" bittet um Mithilfe

Die Mordkommission „Heide“ hat ein Foto von Maurice G. herausgegeben. Er schaut teilnahmslos in die Kamera, trägt noch einen Anzug, den ihm die Polizei übergezogen hat, damit keine Spuren verloren gehen. Zudem veröffentlichten die Beamten ein Bild des blauen Ford Focus des Verdächtigen.

Die Ermittler wollen ein Bewegungsprofil des mutmaßlichen Dreifach-Mörders erstellen und sind auf Hilfe aus der Bevölkerung angewiesen. Wichtig ist dabei der Zeitraum von Samstag (15.Mai) ab Mitternacht bis zur Festnahme am Sonntag um 16.15 Uhr. Wer Maurice G. oder seinen blauen Ford Focus im entsprechenden Zeitraum gesehen hat, wird gebeten, sich mit der Mordkommission unter 05191/9380-500 (Hinweistelefon) in Verbindung zu setzen.

Was wir über den mutmaßlichen Täter aus Bispingen wissen

Die Polizei fragt: Wer hat den blauen Ford Focus am Sonntag, zwischen 00.00 Uhr und 16.15 Uhr gesehen?
Der blaue Ford Focus von Maurice G.

Maurice G. soll erst seit wenigen Wochen mit Stefanie L. (35) zusammen gewesen sein. In seinem Beziehungsstatus auf Facebook hat der 34-Jährige den 31.3.2021 als Startpunkt der Beziehung angegeben. Auf der Social-Media-Plattform gibt er außerdem an, aus Bremen zu kommen. In die Lüneburger Heide soll er erst vor wenigen Monaten gezogen sein.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Nach Morden in Bispingen - Nachbarn sind schockiert

Nach Morden in Bispingen - Die Nachbarn sind schockiert Kinderleiche der vermissten Tochter gefunden
02:15 min
Kinderleiche der vermissten Tochter gefunden
Nach Morden in Bispingen - Die Nachbarn sind schockiert

30 weitere Videos

Maurice G. schweigt weiterhin

„Er schweigt weiterhin“, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Jan Christoph Hillmer. Der Deutsche sei nicht der Vater der getöteten Kinder. Er habe zwei Vorstrafen wegen Körperverletzung und Nötigung sowie Verstoßes gegen das Waffengesetz. Zum Tathergang und zu den Motiven für das Verbrechen machten die Behörden aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst keine Angaben.

Die Leichen der 35 Jahre alten Mutter und des vierjährigen Bruders waren am Sonntag im Haus der Familie in Bispingen entdeckt worden. Die Leiche der Elfjährigen war am Dienstag in der Nähe der Ortschaft Heber an einem Waldweg gefunden worden. Das Ergebnis einer DNA-Untersuchung liegt zwar nicht vor, doch die Ermittler sind nach der Obduktion sicher, dass es sich um Lilli Marie handelt.

(dpa/mst)