Expertin gibt Tipps

Was wirklich bei Eisenmangel hilft

02. November 2021 - 14:36 Uhr

Eisen ist essentiell für unseren Körper

Ein Eisenmangel ist eine der häufigsten Mangelerscheinungen in Deutschland. Dabei ist Eisen für unseren Körper so wichtig. Wir erklären Ihnen, wie Sie merken, ob Ihnen Eisen fehlen könnte und mit welchen Methoden Sie Ihr Eisenlevel wieder steigern können.

Wie bemerke ich einen Eisenmangel?

Eisen ist wichtig für die Blutbildung und die neurologische Entwicklung. Deswegen ist es für uns Menschen lebenswichtig. Außerdem spielt Eisen bei verschiedenen Stoffwechselvorgängen im Körper eine Rolle, weshalb die Symptome eines Eisenmangels vielfältig sein können und viele Menschen gar nicht bemerken, dass ihnen Eisen fehlt.

Lese-Tipp: Wie (un)gesund ist Fleisch wirklich?

Dennoch gibt es Symptome, die häufig auf einen Eisenmangel hindeuten. Klassisch ist vor allem Blässe, weil man nicht genug roten Blutfarbstoff hat. Luftnot beim Treppensteigen oder Erschöpfung können ebenfalls auf einen Eisenmangel hinweisen, weil der Körper nicht genügend Sauerstoff transportieren kann.

Test: Haben Sie Symptome, die auf Eisenmangel hinweisen?

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Was kann ich bei Eisenmangel tun?

Am wichtigsten ist, den Eisenmangel von einem Arzt feststellen zu lassen und nicht aus reinem Verdacht heraus zu handeln, rät Gesundheitsexpertin der Apotheken Umschau Dr. Nina Buschek. Der Arzt geht dann je nach Schwere des Mangels vor: Ein leichter Mangel kann gut mit einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährung ausgeglichen werden. Bei einem gravierenderen Eisenmangel müssen Eisentabletten her. Aber wie sieht es mit der Dosierung aus? Gilt hier das Motto: Viel hilft viel?

Lese-Tipp: Sollte ich meine Symptome googlen?

Bloß nicht! Sagt Dr. Buschek. Denn zu viel Eisen ist auch nicht gut für unseren Körper. "Wenn man dem Körper auf Dauer zu viel Eisen zuführt, dann kann sich das Eisen in den Organen ablagern und zum Beispiel zu Herz- oder Leberschäden führen. Hat sich das Eisen erst einmal abgelagert, ist es sehr schwer für unseren Körper, es wieder loszuwerden", so die Expertin. Also: Tabletten nur in Absprache mit einem Arzt nehmen und auch während der Zeit der Einnahme Änderungen immer mit dem Arzt absprechen.

Wie kann ich Eisenmangel vorbeugen?

Damit Eisenmangel erst gar nicht entsteht, rät Dr. Buschek zu einer abwechslungsreichen und gesunden Ernährung. Zwar ist Fleisch ein wertvoller Eisenlieferant, wir sollten aber deswegen nicht in Übermaßen Fleisch essen.

Lese-Tipp: So können Sie mit den richtigen Lebensmitteln Entzündungen im Körper lindern.

Es gibt nämlich auch viele andere Lebensmittel, die Eisen liefern können - besonders wichtig für Menschen, die sich vegetarisch oder vegan ernähren. Das sind zum Beispiel Hülsenfrüchte wie Erbsen oder Kichererbsen, Vollkornprodukte oder Feldsalat.

Im Video: Kann eine Infusion bei Eisenmangel helfen?

Es gibt aber auch noch eine andere Möglichkeit. Eine Eisen-Infusion verspricht, dass man durch sie viel schneller wieder fit und auf einem normalen Eisenlevel sein soll, als bisher mit Tabletten. Denn mit den gängigen Eisentabletten kann man zwar erwiesenermaßen seinen Eisenspiegel anheben - das kann jedoch bis zu sechs Monate dauern.

Wie die Wunder-Infusion funktioniert und ob die Ergebnisse wirklich so beeindruckend sind sehen Sie im Video. (ksp)