Seine Schwester stand ihm immer bei

Krebskranker Beckett wieder gesund: Mit diesem Bild rührte er Millionen

05. Oktober 2021 - 9:50 Uhr

Leukämie-Diagnose mit erst 2 Jahren

Das Bild ging 2019 viral und rührte weltweit Millionen Menschen: Ein Mädchen tröstet ihren krebskranken kleinen Bruder, der sich in die Toilette übergeben hat. Der damals 3-jährige Beckett war an Leukämie erkrankt und bekam eine Chemo-Therapie. Sein größter Halt in der schweren Zeit: seine kleine Schwester Aubrey. Jetzt gibt es über die Agentur Kennedy News & Media die wunderbare Nachricht: Beckett hat die tückische Krebserkrankung besiegt. Die rührenden Szenen seiner Entlassung aus dem Krankenhaus sehen Sie im Video!

Ein Kinderleben im Krankenhaus

Im April 2018 bekommt der kleine Beckett Burge aus Princeton im US-Bundesstaat Texas und mit ihm seine Eltern und seine kleine Schwester die niederschmetternde Diagnose: Leukämie! Der kleine Junge verbringt danach einen Großteil seines Lebens im Krankenhaus – mit Bluttransfusionen und Chemotherapie. Herzzerreißende Fotos der Familie zeigen damals Becketts Kampf gegen den Krebs und ein hingebungsvolles kleines Mädchen, das ihren kranken Bruder tröstet.

Beckett hatte er immer seine große Schwester Aubrey, an die er sich wenden konnte.
Beckett hatte immer seine große Schwester Aubrey, an die er sich wenden konnte.
© Kennedy News and Media

So liebevoll kümmerte sich seine Schwester Aubrey

2019 fängt seine heute 30-jährige Mutter Kaitlin eine besonders liebevolle Szene mit ihrer Kamera ein: Während Beckett mit den Folgen der Chemotherapie kämpft und sich auf der Toilette übergeben muss, streichelt ihm seine Schwester sanft über den Rücken. Aubrey versichert ihm immer wieder, dass alles gut wird. Obwohl sie gerade einmal fünf Jahre alt ist, wäscht Aubrey danach noch sorgfältig beiden die Hände und bietet ihren Eltern an, für sie das Badezimmer zu reinigen. Sie trägt ihren jüngeren Bruder sogar auf dem Arm und setzt ihn auf die Couch, weil der kleine Mann zu schwach zum Laufen ist.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Becketts Chemo verlief erfolgreich!

Jetzt veröffentlichte die Mutter einen Clip, der eine wunderbare Nachricht enthält: Beckett hat die Chemo gut überstanden, ist aus dem Krankenhaus entlassen worden. Die dreifache Mutter betont heute, dass Aubrey aber immer noch die Rolle der Beschützerin ausfüllt: "Sie haben eine Bindung entwickelt, wie sie nur Geschwister haben, die ich gar nicht ersetzen kann", erzählt Kaitlin der Agentur Kennedy News & Media. "Während der Chemotherapie war sie fast eine mütterliche Figur." Aber Aubrey merke langsam, dass er jetzt, wo er keine Chemo mehr bekomme, etwas unabhängiger sein möchte.

Lese-Tipp: Blaue Flecken waren Krebs-Symptome – Harrys (3) Mutter warnt andere Eltern

Endgültig grünes Licht nach überstandener Corona-Infektion

Bevor die Ärzte seinen Portkatheter endgültig entfernen konnten, gab es noch einmal schlechte Nachrichten: Beckett hatte sich mit dem Corona-Virus angesteckt - aber die Infektion verlief ganz und gar symptomlos. Danach gaben die Ärzte endgültig grünes Licht. Jetzt ist Beckett glücklich, er ist jetzt endlich ein ganz normales Kind. "Er kann die Dinge tun, die seine Freunde tun", erzählt Kaitlin. "Er spielt Baseball. Er hat jetzt nicht mehr so viele Einschränkungen und kann ausgehen und tun, was ihm gefällt." Und seine kleine Schwester kann wieder ihren eigenen Hobbys nachgehen, die sie zuvor aufgrund der finanziellen Belastung ihrer Familie während der Behandlung ihres Bruders eingestellt hatte. (ija)

Leukämie: Ursachen, Symptome und Heilungschancen von Blutkrebs

Die Krankheit Leukämie, auch Blutkrebs genannt, ist eine bösartige Erkrankung des blutbildenden und lymphatischen Systems. Eines der Symptome von Leukämie ist die unkontrollierte Vermehrung von weißen Blutkörperchen im Blut des Kranken. Mithilfe moderner Medizin ist die Krankheit in vielen Fällen heilbar.

In Deutschland erkrankten laut dem Robert-Koch-Institut 2016 rund 14.000 Menschen an Leukämie. Damit tritt die Krankheit relativ selten auf: Bei Brustkrebs etwa liegt die Zahl der Erkrankten bei über 70.000 jährlich. Von den 14.000 Kranken sind etwa vier Prozent Kinder unter 15 Jahren.

Mehr Informationen zu Leukämie finden Sie hier!