Aus der Haft heraus

Berlin schiebt Abou-Chaker-Kumpel Veysel K. ab - "Wichtig für Sicherheit in unserer Stadt"

Veysel K. an der Seite von Bushido - bei der Hochzeit des Rappers im Jahr 2021
Veysel K. an der Seite von Bushido - bei der Hochzeit des Rappers im Jahr 2021
© picture alliance, SCHROEWIG/Thomas Lehmann

20. März 2021 - 13:57 Uhr

Bushido bezeichnete ihn als "Legende"

Veysel K. galt laut Berliner Medien als "Mann fürs Grobe" im berüchtigten Abou-Chaker-Clan. Er war über Jahre der Vollstrecker im Auftrag der kriminellen Clan-Bosse. Bei Rapper Bushido war Veysel K. Hochzeitsgast – auf Instagram bezeichnete der Rapper ihn als "Legende". Am Freitag ist K. nach RTL-Informationen mit Zustimmung der Staatsanwaltschaft direkt aus der Haftanstalt Moabit abgeschoben worden. "Der türkische Staatsangehörige hat Kontakte zu Mitgliedern krimineller arabischer Strukturen", teilte die Stadt Berlin mit.

Berlins Innensenator Andreas Geisel: "Die heutige Abschiebung war wichtig"

Veysel K. ist nach Behördenangaben wegen Gewaltdelikten und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz in Erscheinung getreten. "Zum Teil wurden die Delikte unter Anwendung von Schusswaffen begangen", heißt es in der Mitteilung weiter.

Im Dezember 2020 war er in eine Schießerei im Berliner Stadtteil Kreuzberg (mehr Infos zum Video hier) verwickelt und wurde dabei angeschossen. Die Stadt Berlin teilte dazu weiter mit: "Er ist Angeklagter zu einem Waffendelikt im Zusammenhang mit einer Schießerei. Die Abschiebung fand im Einvernehmen mit der Staatsanwaltschaft Berlin statt."

Im Video: Clan-Schießerei in Kreuzberg (Weihnachten 2020)

Auch ein bosnischer Staatsangehöriger wurde direkt aus der Haft abgeschoben, weil er versucht hatte, Kämpfer für die Terrormiliz Islamischer Staat zu rekrutieren. Auch in der Haft soll er weiterhin versucht haben, Mitgefangene für den IS zu rekrutieren. Die Abschiebung der beiden sind mit langjährigen Wiedereinreisesperren verbunden.

Berlins Innensenator Andreas Geisel begrüßte die Rückführungen: "Die heutige Abschiebung war wichtig für die Sicherheit in unserer Stadt. Terror und Hetze dulden wir nicht. Die Gefahrenbewertung und die daraus folgenden Maßnahmen der Sicherheitsbehörden haben funktioniert. Dafür bedanke ich mich bei allen Beteiligten."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Clan-Kriminalität in Deutschland - Doku auf TVNOW

Verschiedene Clans – wie zum Beispiel die Rammos und Miris – weiten ihre Macht in Deutschland aus. Der bekannteste von ihnen ist wohl der Abou-Chaker-Clan, der durch Rapper Bushido zweifelhaften Ruhm erlangte. Doch es gibt auch andere, die ihr Unwesen treiben. Wer die Großfamilien sind und wie sie ihr Geld verdienen, das zeigen wir in der Dokumentation "Clans in Deutschland" - auf TVNOW.

Anmerkung der Redaktion: In einer vorherigen Version dieses Artikels hieß es, K. habe IS-Bezug. Die Werbung für den IS bezog sich auf den abgeschobenen Gefährder aus Bosnien.