RTL News>News>

Bei Baggerarbeiten: Mann (42) stirbt nach Hauseinsturz in Memmingen

Dach und Mauer geben bei Baggerarbeiten nach

Mann (42) stirbt nach Hauseinsturz in Memmingen

Hauseinsturz nach Baggerarbeiten - Mann tot Drama in Memmingen
00:30 min
Drama in Memmingen
Hauseinsturz nach Baggerarbeiten - Mann tot

30 weitere Videos

Von Monika Krause, Eva Johanna Onkels und Hendrik Bode

Schreckliches Unglück in Memmingen (Bayern). Drei Männer haben dort mit einem Bagger an einer Bauruine gearbeitet, als diese aus bislang ungeklärten Umständen in sich zusammenfiel. Einen 73 Jahre alten Mann konnten die Retter bergen. Der zweite Mann (42) kam bei dem Unglück ums Leben. Er war von den Trümmern verschüttet worden und verstarb noch an der Unglücksstelle. Der dritte Mann (38) blieb unverletzt.

Gegen 17:15 Uhr ging der Notruf bei der Polizei ein. Nach derzeitigem Stand waren eine Mauerseite des Hauses und die Dachkonstruktion eingestürzt, als sich die Männer an und in dem Haus befanden. Warum es zum Einsturz kam, ist noch unklar. Der Kriminaldauerdienst der Memminger Kripo hat die Erstermittlungen an der Unglücksstelle aufgenommen.

Im Einsatz waren insgesamt circa 45 Kräfte der Feuerwehr, 16 Kräfte des Rettungsdienstes und der Rettungshundestaffel, 20 Kräfte des THW, acht Kräfte der Stadt Memmingen und rund 40 Kräfte der Polizei.

Noch sind die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Technischem Hilfswerk (THW) vor Ort. Die restlichen Teile des Hauses müssen abgetragen und abgesichert werden. Eine weitere Person wird nicht mehr unter den Trümmern vermutet. Eine erste Meldung, ein Kind sei verschüttet worden, sei nicht korrekt, stellte Polizeisprecher Dominic Geißler gegenüber RTL klar. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. (eon/