RTL News>News>

Bad Rodach: Natalia Smolinska (28) vermisst - ihr Auto wurde nach dem Verschwinden nochmal bewegt

Rätsel um schwarze Audi-Limousine

Natalia Smolinska (28) aus Bad Rodach vermisst - Bruder: Können uns nicht vorstellen, dass sie abgehauen ist

Natalia S. vermisst Suche nach 28-Jähriger aus Bayern
02:01 min
Suche nach 28-Jähriger aus Bayern
Natalia S. vermisst

30 weitere Videos

Seit elf Tagen wird die 28-jährige Natalia Smolinska aus Bad Rodach in Bayern vermisst. Besonders ihr Wagen gibt Rätsel auf, denn der Audi A6 wurde nach dem Verschwinden der Frau noch einmal bewegt. Ihr Bruder Krystian ist sich sicher: Niemals hätte Natalia die Familie und ihre Katzen freiwillig alleine gelassen.

Natalias Auto wurde von Bad Rodach nach Coburg gefahren

Seit Mittwochabend (11. Mai) schon fehlt von Natalia Smolinska jede Spur. Angehörige hatten sie am Sonntag bei der Polizei als vermisst gemeldet. Bisher blieben nach Auskunft der Ermittler in Oberfranken alle Maßnahmen ohne Erfolg. Die Suche gehe weiter, auch mit Einsatz von Spürhunden.

Das Auto der Vermissten war am Montag auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in Bad Rodach entdeckt worden. Vergangenen Donnerstag dann, also einen Tag nachdem Natalia zuletzt lebend gesehen worden ist, fiel die schwarze Audi-A6-Limousine jedoch in Coburg nahe dem Wolfgangsee auf. „Es wurde somit nach dem Verschwinden der Frau nochmals bewegt“, teilte das Präsidium mit und gab auch gleich das polnische Kennzeichen des Wagens bekannt: TK1829U.

Bruder der vermissten Natalia: Meine Schwester war ziemlich viel in Coburg unterwegs

Vermisste Natalia S. aus Bad Rodach
Natalia S. aus Bad Rodach verschwand am Abend des 11. Mai.
Polizei Oberfranken

Am Tag ihres Verschwindens hat Bruder Krystian noch mit seiner Schwester gesprochen, seither fehlt von Natalia jede Spur. „Die Unsicherheit macht uns am meisten Angst. Am Mittwoch (letzte Woche) um 19:30 Uhr haben wir etwa eine Stunde gesprochen. Wir haben Witze gemacht und wir haben über ihren neuen Job geredet. Dann hat sie einen Anruf bekommen - sie hat dann aufgelegt und noch mal kurz angerufen und gesagt: ‘Ich muss jetzt los.’ Das war das letzte Mal dass ich mit ihr telefoniert habe. Sie hat mir leider nicht gesagt, mit wem sie telefoniert hat“, erinnert sich der Bruder der Vermissten im RTL-Interview.

Die 28-Jährige sei oft im rund 20 Kilometer entfernten Coburg unterwegs gewesen. Auch an dem See, bei welchem ihr Handy zuletzt geortet werden konnte, sei seine Schwester gerne gewesen, so ihr Bruder. „Wir wohnen weiter weg und deshalb hat sie in Coburg viel mit Freunden gemacht. Sie hat sich an dem See oft gesonnt oder ist mit ihren Katzen an der Leine die Waldwege am und um den See entlang gelaufen.“ Warum ihr Auto nach der letzten Ortung noch einmal bewegt wurde, kann sich ihr Bruder Krystian noch nicht zusammen reimen.

Eins weiß der 25-Jährige aber ganz gewiss: „Natalia ist sehr fröhlich und ist immer am lachen. Jeder, der sie kennen gelernt hat, hat sie gemocht. Sie hat viele Kontakte. Mir hat sie immer alles erzählt. Wir können uns nicht vorstellen, dass sie abgehauen ist. Sie würde das unserer ganzen Familie nicht antun und auch ihre Katzen hätte sie nie freiwillig alleine gelassen“, ist sich Krystian sicher.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Die Polizei bittet um Hilfe aus der Bevölkerung

Die Polizei bittet um Unterstützung aus der Bevölkerung. Wer hat Natalia Smolinska gesehen? Die Frau wird als schlank und circa 170 cm groß beschrieben. Sie hat schulterlanges, rötliches Haar und ist am Hals mit dem Buchstaben „K“ sowie zwei Sternen tätowiert und trägt vermutlich ein Kleid. Auffällig ist eine Narbe von einem Piercing an der linken Augenbraue.

Zeugen, die Angaben zum Aufenthalt der Vermissten oder zu Fahrten des Pkw zwischen Donnerstag und Montag machen können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0 oder jeden anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (cwa/kra)