Altersgemäßer Spielspaß für die Kleinen

Babyspielzeug: Die idealen Spielsachen für drei bis sechs Monate alte Babys

Mit dem richtigen Spielzeug die Entwicklung Ihres Babys fördern: Lesen Sie hier, was Sie bei der Auswahl der Spielsachen für Ihr Kind beachten sollten.
Mit dem richtigen Spielzeug die Entwicklung Ihres Babys fördern: Lesen Sie hier, was Sie bei der Auswahl der Spielsachen für Ihr Kind beachten sollten.
© iStockphoto

17. September 2020 - 10:42 Uhr

Dieses Babyspielzeug eignet sich optimal für Babys zwischen drei und sechs Monaten

Mit etwa drei Monaten entdecken Babys die Funktion ihrer Hände. Sie nutzen diese, um Dinge zu umgreifen oder an den Fingern zu lutschen. Beim Spielen ist es jedoch noch sehr auf andere Personen angewiesen, weshalb das Spielzeug zugleich eine Interaktion mit Ihnen darstellt. Dies hat den Nebeneffekt, dass sich die Bindung zu Ihrem Sprössling verstärkt. Welches Spielzeug für drei bis sechs Monate alte Babys hervorragend geeignet ist, erfahren Sie hier.

Was für eine Art von Spielzeug empfiehlt sich überhaupt für drei bis sechs Monate alte Babys?

Drei bis sechs Monate alte Babys haben bereits einen ersten Entwicklungsschub hinter sich: Sie strecken sich nach Dingen und können ein Objekt zwischen den Händchen hin- und herreichen. Um dieses von allen Seiten anzuschauen, drehen sie ihr Handgelenk. Viele Kinder stecken das Objekt im Anschluss in den Mund. Da die Entwicklung des Kindes in den nächsten Monaten enorm fortschreiten wird, bieten sich nun Spielsachen für das Baby an, die diesen neuen Fortschritt fördern und es auf den künftigen Entwicklungsschritt vorbereiten. Besonders gut sind in diesem Alter Gegenstände, die verschiedene Geräusche wie Knistern oder Rascheln machen.

Was ist gutes Babyspielzeug, um Gehör und Sprache zu fördern?

Rasseln sind ein tolles Babyspielzeug in diesem Alter, da Ihrem Kind es Freude bereitet, ein Geräusch zu erzeugen. Es kann die Rassel selbst schütteln und erkennt, dass es selbst das Geräusch produziert. Gern wird zu durchsichtigen Rasselmodellen gegriffen, da sie den Sehsinn des Kindes noch besser ansprechen. So entdeckt es, wodurch die Geräusche entstehen.
Um die Sprache zu fördern, ist ein Vorlesen aus Papp- oder Stoffbüchern sehr wichtig.

Zwar kann es der Geschichte nicht folgen, doch dabei entwickelt es ein Gefühl für Sprache. Besonders spannend gestaltet sich für die Kleinen das Vorlesen, wenn Sie die Stimme verstellen, Gesangseinlagen einbauen oder einen Akzent benutzen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Welches Spielzeug für drei bis sechs Monate alte Babys trainiert den Tastsinn?

Sehr beliebt sind sogenannte Activity Center und Wagen- oder Wiegenketten. Sie funktionieren nach dem gleichen Prinzip: Das Kind hat verschiedene kindgerechte, kunterbunte Gegenstände vor sich, von denen in der Regel auch ein Ton bei Berührung ausgeht. Der Sprössling kann nach ihnen greifen, sie drehen, sie schlagen und sie zum Quietschen, Trällern oder Klappern bringen.

Ein weiteres begehrtes Spielzeug sind in diesem Alter Plüschtiere, die weich und kuschelig sind. Oft entwickelt das Baby zu einem Stofftier eine besonders intensive Beziehung und drückt diese mit Kuscheln, Sabbern und Beißen aus.

Was ist hinsichtlich des Materials zu beachten?

Beim Babyspielzeug sollte nicht der Preis ausschlaggebend sein, sondern die Qualität. Das Material sollte für Ihren Sprössling gesundheitlich unbedenklich sein, was Sie an Gütesiegeln wie GS, LGA und TÜV-Proof erkennen können.

Achten Sie zudem darauf, dass vom Spielzeug kein chemischer Geruch ausgeht und dass die Spielsachen frei von Phthalat sowie PVC sind. Entscheiden Sie sich für Holzspielzeug, sollte es keine Lackierung aufweisen oder den Hinweis DIN 53160 tragen. Da sich Babys im Alter zwischen drei und sechs Monaten vieles in den Mund stecken, sollte auf Spielzeug mit Kleinteilen verzichtet werden, um einer Erstickungsgefahr vorzubeugen.