Wer steckt hinter den Schüssen in Amsterdam?

Anschlag auf Peter de Vries: Das wissen wir über die Tatverdächtigen

Die Tatverdächtigen des Mordanschlags auf Reporter de Vries
Die Tatverdächtigen des Mordanschlags auf Reporter de Vries
© Collage: RTL

14. Juli 2021 - 21:24 Uhr

Steckt die marokkanische Mafia hinter dem Anschlag?

Reporter Peter de Vries kämpft noch um sein Leben, sein Zustand ist kritisch. Der Anschlag hat die Niederlande schockiert, die Polizei ermittelt mit Hochdruck, wer hinter der Tat steckt. Aktuell führt die Spur zur marokkanischen Mafia. Zwei Männer wurden festgenommen, sie sollen unmittelbar am Anschlag beteiligt gewesen sein.

Festnahmen kurz nach der Tat

Der erste Tatverdächtige ist gerade einmal 21 Jahre alt und kommt aus Rotterdam. Mutmaßlich hat er die Waffe abgefeuert, nachdem er den Journalisten verfolgt hatte. Er war offenbar in einer schwarzen Biker-Kluft unterwegs.

Der zweite Verdächtige, der laut niederländischer Polizei ebenfalls direkt an den Todesschüssen beteiligt war, ist der 35-jährige Pole Kamil E. aus dem kleinen Örtchen Maurik, etwa eine Autostunde vom Tatort Amsterdam entfernt. Er wartete wohl weniger Meter vom Tatort entfernt mit dem Fluchtwagen.

Die Polizei konnte die beiden Verdächtigen im Fluchtfahrzeug auf der Autobahn bei Leidschendam stoppen. Möglicherweise waren die beiden auf dem Weg nach Rotterdam, dem Wohnort des mutmaßlichen Schützen.

Kamil E. war der Polizei schon bekannt

Der Pole, der mutmaßlich den Fluchtwagen gefahren hat, soll Familienvater sein und eine Tochter und einen Sohn haben. Seine Frau ist laut Nachbarn hochschwanger. Frau und Kinder sind wohl erst vor kurzem zu ihm ins beschauliche Maurik gezogen, erzählen Nachbarn. Die Familie habe kaum ein Wort niederländisch gesprochen. Die Nachbarn beschreiben Kamil E. aber als freundlich und sind von der Festnahme wegen des mutmaßlichen Mordanschlags schockiert.

Allerdings erzählen sie auch, dass es erst letzte Woche einen Polizeieinsatz gegeben habe, bei dem Kamil E. wohl festgenommen wurde, kurze Zeit später aber wieder zurück nach Hause kam. Er soll offenbar Menschen bedroht haben, bestätigt ist das aber nicht.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Steckt die Mafia hinter dem Anschlag?

Die Polizei ist sehr zurückhaltend mit der Veröffentlichung von Informationen, aber es verdichten sich die Anzeichen, dass organisiertes Verbrechen hinter dem versuchten Mord steckt:

Reporter de Vries ist seit Beginn 2020 Vertrauensperson des Kronzeugen in einem großen Strafprozess, der zur Zeit in Amsterdam läuft. Er war mehrfach bedroht worden, hatte Personenschutz jedoch strikt abgelehnt. Bereits 2019 war der Verteidiger des Kronzeugen erschossen worden, zuvor hatte man auch den unschuldigen Bruder des Kronzeugen getötet.

Verdächtige in Untersuchungshaft

Die Polizei durchsucht in mehreren Orten Häuser, offenbar auch die Wohnhäuser der beiden Tatverdächtigen in Rotterdam und Maurik. Die Ermittler stellen Datenträger und Munition sicher. Die beiden Verdächtigen sollen am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden. (kku)