RTL News>News>

Abou-Chaker-Prozess: Gab es Geheim-Treffen zwischen Bushido und Ashraf Remmo?

Auto des Rappers bei Remmos Lebensgefährtin entdeckt

Geheim-Treffen zwischen Bushido und Ashraf Remmo während Abou-Chaker-Prozess?

Gab es ein Geheim-Treffen zwischen Bushido und Ashraf Remmo?
Bushido-Prozess: Warum steht Bushidos Auto auf dem Grundstück von Ashraf Remmos Lebensgefährtin?
Instagram

Der Rapper und das Clanmitglied sollen seit Anfang 2018 "fast keinen Kontakt mehr" haben

Ashraf Remmo, Clanmitglied und ehemaliger Kumpel von Bushido, ist einer der vielen Zeugen im Prozess „ Bushido vs. Arafat Abou-Chaker“ . Bisher konnte Ashraf Remmo allerdings wenig Informationen zu der Verhandlung beisteuern, denn vieles wisse er nicht und Bushido habe er seit 2018 fast gar nicht mehr gesehen oder gehört . Doch am 47. Verhandlungstag kommen nun merkwürdige Details ans Licht: Beamte entdecken erst im April diesen Jahres Bushidos Auto in der Doppelgarage von Remmos Lebensgefährtin. Gab es dort mitten im Prozess ein Geheim-Treffen zwischen den beiden?

Neben Remmos Mercedes Benz steht Bushidos Audi A6

Für die Polizei-Beamten ist es ein Routine-Einsatz, als sie im April 2021 nach Kleinmachnow aufbrechen, um eine ladungsfähige Anschrift von Ashraf Remmo zu ermitteln. Nur mit dieser kann das Gericht, korrekt und erfolgreich Ladungen – zum Beispiel als Zeuge – zustellen.

Ashraf Remmo vor Gericht in Berlin
Ashraf Remmo als Zeuge geladen im Prozess "Bushido vs. Arafat Abou-Chaker"
RTL

In Kleinmachnow ist Remmos Lebensgefährtin mit vier gemeinsamen Kindern gemeldet. Vor Ort machen die Beamten dann eine kuriose Entdeckung: Auf dem Grundstück mit dem Einfamilienhaus steht nicht nur der auf Remmo zugelassene Mercedes Benz sondern auch Bushidos Audi A6. „Das sieht so aus, als hätten sie sich da getroffen“, mutmaßt der Vorsitzende Richter Martin Mrosk. „Nein!“, entgegnet Ashraf Remmo und erklärt kurz darauf: „Den A6, zugelassen auf Herrn Ferchichi, bin ich drei Jahre lang gefahren. Den hab ich vor kurzem noch gefahren.“

So erklärt Remmo das Auto-Mysterium

Inzwischen, so Remmo, habe er das Auto wieder abgegeben. „Wie kam das?“, will der Richter wissen. „Das ist ein Leasingfahrzeug.“, erklärt ihm Ashraf Remmo. Mit dieser Begründung schließt der Vorsitzende das Thema und entlässt das Clan-Mitglied kurze Zeit später aus dem Zeugenstand. Seine Aussage als Zeuge ist damit abgeschlossen.

Der Prozess allerdings ist noch lange nicht beendet, weiter geht es am 01.09.2021. (cbe)