Rassistischer Angriff mitten in Stuttgart

72-Jährige beleidigt schwarze Personen massiv

19. Mai 2021 - 11:18 Uhr

Übelste Beleidigungen: Die 72-Jährige zeigt offen ihren Fremdenhass

Unglaubliche Szenen am Stuttgarter Bahnhof. Eine 72-Jährige lässt ihrem Ausländerhass freien lauf. In Rage beleidigt sie mehrere schwarze Menschen verbal. Eine 18-Jährige, ebenfalls schwarz, dokumentiert den rassistischen Angriff und stellt das Video auf Instagram.

Die Frau beleidigt die Personen immer wieder

Mehrere Minuten lang schreit die ältere Frau lautstark in der kleinen Schalterhalle des Stuttgarter Hauptbahnhof. Es sind massive rassistische Beleidigungen, die in dem vor zwei Wochen aufgenommenen Video zu hören sind. Eine junge Stuttgarterin, die sich in die Situation einmischt, dokumentiert das Geschehen.

Die Männer, die von der Frau verbal angegriffen werden, verstehen zunächst nicht, was vor sich geht, da sie offenbar kein Deutsch sprechen. Das hindert die 72-Jährige aber nicht daran sie weiter zu beleidigen. Permanent lässt die Frau rassistische Kommentare fallen: "Du gehörst nach Afrika" schreit sie immer wieder und spricht von "wilden Tieren".

Doch die junge Stuttgarterin bietet der aufgebrachten Frau die Stirn: "Ich bin genauso Deutsch wie Sie", ruft sie zurück.

Die Stuttgarterin möchte mit dem Video den Rassismus gegenüber schwarzen Personen zeigen

Der Stuttgarter Zeitung erzählt die 18-Jährige später, dass die Polizei kurze Zeit später einschreitet. Offenbar sei sie durch die Lautstärke auf das Geschehen aufmerksam geworden. Die junge Frau und ein anderer Betroffener hätten die rassistische Beleidigung schließlich angezeigt.

Die Bundespolizei bestätigt den Fall gegenüber der Zeitung. Die Beamte haben demnach ein Strafverfahren wegen Beleidigung gegen die 72-Jähre eingeleitet. Zurzeit werde noch ermittelt in welcher Verfassung sich die Frau zu dem Zeitpunkt befand und wie es zu dieser Situation kam, so ein Sprecher der Polizei. Die Frau habe in der Nacht zum 9. Mai in der kleinen Schalterhalle geschlafen.

Die Stuttgarterin entscheidet sich bewusst dazu das Video auf Instagram zu stellen. Zum einen damit man ihr das Erlebte auch glaube und zum anderen um den Rassismus zu dokumentieren, dem schwarze Menschen nahezu täglich ausgesetzt seien.

(cbl)

Auch interessant