Studie: Mehr Menschen wünschen sich Schutz für ihre Haustiere

Einer neuen Studie zufolge legen immer mehr Tierhalter Wert darauf, dass ihre tierischen Gefährten gut versichert sind. Im internationalen Vergleich schneidet Deutschland eher schlecht ab was Versicherungen für Haustiere angeht. Wie sieht es bei Ihnen aus? Ist Ihr Haustier versichert?

Studie Tierversicherung

Wenn Thorsten, 36, an seinen Hund Lucy denkt, kommen ihm zuerst die Bilder von wundervollen Spaziergängen in den Kopf. Neben seiner Familie liebt er nichts und niemanden so sehr wie seine Haustiere. Zunehmend macht er sich aber auch um Gefahren Gedanken, die mit dem Besitz des Hundes und  im Zusammenhang mit vermehrten gemeinsamen Urlaubsreisen stehen. Erschreckt stellt er fest, dass es bei ihm versicherungstechnisch einigen Nachholbedarf gibt, wenn es um Lucy geht.

Thorsten versteht sich eigentlich nicht als Versicherungsmuffel. Neben der Kranken- und Rentenversicherung zahlt er regelmäßig Beiträge für seine private Haftpflichtversicherung, die Gebäudeversicherung und die KFZ-Versicherung. Seinen Hund Lucy hat er allerdings bisher völlig außer Acht gelassen. Für sie hat er nämlich bisher überhaupt noch keine spezielle Versicherung abgeschlossen. Damit ist er selbst für deutsche Verhältnisse nicht mehr auf dem aktuellen Stand.

Im internationalen Vergleich sind deutsche Haustiere selten versichert. Nur 43 % der Tierbesitzer haben mindestens eine Tierversicherung. Es gibt allerdings große Unterschiede zwischen den einzelnen Versicherungsarten und auch zwischen den Tierarten. 85 % der Pferdebesitzer haben bereits eine Tierhaftpflichtversicherung und bei den Hundebesitzern sind es mit 74 % ebenfalls deutlich mehr als die Hälfte.

Haustiere beim Tierarzt

Bei den Tierkrankenversicherungen sind die Anteile der versicherten Haustiere geringer, doch auch hier nehmen die Pferdebesitzer mit 42 % den Spitzenplatz ein. Bei den Hundebesitzern sind es immerhin noch 30 % und bei den Katzenbesitzern 23 %. Geht es speziell um Tier-OP-Versicherungen, können sich sogar 47 % der Pferde über Versicherungsschutz freuen. Bei Hunden sind es mit 27 % deutlich weniger und Katzen schneiden mit 18 Prozent noch einmal schlechter ab.

Die besten Versicherungen für Tiere im Überblick

Wir haben die fairsten Anbieter für eine Versicherung für Ihr Haustier getestet und für Sie verglichen:

SantéVet Tierversicherung
Die Tierkrankenversicherung von SantéVet stellt einen Komplettschutz für Ihren Hund oder Ihre Katze bei Unfällen, Krankheiten sowie Operationen dar. Ihre Schadensmeldung kann einfach online oder per App einreicht werden. Die Erstattung der Tierarztkosten erfolgt im Schnitt innerhalb von 72 Stunden.
AGILA Tierkrankenversicherung
Die AGILA Haustierversicherung gibt Schutz vor hohen Tierarztkosten sowie Ansprüchen Dritter aus Haftpflichtschäden. AGILA überzeugt u.a. mit der unkomplizierter Einreichung von Tierarztrechnungen ohne Ausfüllen von lästigen Formularen
PetProtect Tierkrankenversicherung
PETPROTECT bietet Ihnen bis umfangreiche Kostenübernahme für tiermedizinische Heilbehandlungen bei Krankheit, ambulante sowie stationäre Behandlungen, OP-Kosten, Medikamente etc. Dank täglichem Kündigungsrecht eine Versicherung mit maximaler Flexibilität.
DA Tierkrankenversicherung
Die Tierversicherung von DA direkt beinhaltet u.a. Physiotherapie oder Krankengymnastik. Und auch Röntgen, EKG und Laboruntersuchungen sind abgedeckt. Mit dem Budget für Präventivmaßnahmen bleibt die Fellnase lange gesund. Besonders: Kosten für Tiersitter, falls Sie medizinisch gehunfähig sein sollten, sind auch abgedeckt
Helvetia Tierversicherung
Die gemeinsam mit Tierärzten entwickelten Tarife der Helvetia Tierkrankenversicherung gewährleisten den besten Schutz für Ihr Tier bei Krankheit oder Unfall. Besonders fair: Einheitliche Prämien für alle Rassen und rasse­spezifische Erkrankungen sind ebenfalls mitversichert.

Viele Tierbesitzer planen neue Versicherungsabschlüsse

Wenn Thorsten mit dem fehlenden Versicherungsschutz für Lucy im Vergleich zu anderen Hundebesitzern bisher recht sorglos war, ist er mit seiner Bereitschaft, eine neue Tierversicherung abzuschließen, nicht alleine. Am höchsten ist diese Bereitschaft bei der Tierkrankenversicherung. Wenn die Befragten ihre Pläne umsetzen, dann werden 28 % mehr Pferde krankenversichert sein und damit zusammen mit den bereits krankenversicherten Tieren deutlich über die Hälfte.

Höher ist die Bereitschaft bei Hunde- und Katzenbesitzern, die bisher aber auch weniger abgeschlossene Policen abgeschlossen haben. 33 % der Samtpfoten und 32 % der Fellnasen haben Besitzer, die eine Tierkrankenversicherung abschließen möchten. Bei der Tier-OP-Versicherung liegen die Werte bei 34 % für Hunde, bei 32 % für Katzen und bei 29 % für Pferde.

Am geringsten sind die erwarteten Zuwachsraten für Tierhaftpflichtversicherungen. Das erstaunt nicht, da diese Art der Tierversicherung bereits häufig abgeschlossen wird. Immerhin sind es bei Pferdebesitzern noch 11 % und bei Hundebesitzern 15 %. Die Gruppe der Tierbesitzer, die an einer Tierversicherung grundsätzlich kein Interesse hat, ist überschaubar, aber auch nicht marginal. Sie liegt im Durchschnitt der Hunde-, Katzen- und Pferdebesitzer bei 19 %.

Besitzer betrachten Haustiere als gute Freunde und Familienmitglieder.

Dass eine klare Mehrheit entweder eine Tierversicherung hat oder sich vorstellen könnte eine solche abzuschließen, liegt auch in einem stärker werdenden persönlichen und emotionalen Verhältnis der Besitzer zu ihren Pferden, Hunden oder Katzen. Vier von fünf Teilnehmern an der Studie beschreiben ihr Haustier entweder als Familienangehörigen oder als einen guten Freund.

Haustiere versichern

Wo informieren sich Tierbesitzer über Tierversicherungen?

Zu den beliebtesten Informationsquellen zum Thema Tierversicherung gehört wenig überraschend die Internet-Suche und tadaa – unser Informationsportal und der entsprechende Vergleich der Versicherer für Haustiere. Daneben nutzen Interessenten auch Artikel in Fachmagazinen und anderen Zeitschriften sowie das Versicherungsbüro des Vertrauens. Hier werden bisher auch die meisten Versicherungen für Haustiere dann tatsächlich abgeschlossen, während Makler anders als bei vielen anderen Versicherungsarten kaum eine Rolle spielen.

Wer bietet überhaupt Tierversicherungen an?

Wenn sich Thorsten dazu entschließt, für Lucy eine Tierhaftpflichtversicherung oder eine andere Tierversicherung abzuschließen, hat er die Wahl zwischen Allroundern und Spezialanbietern für Haustiere. Zu den Allroundern gehören bekannte Branchengrößen wie die Ergo, die Barmenia und die Gothaer.

Zu den führenden Spezialanbietern zählen zum Beispiel Luko und Ergo. Im Bereich der Tierversicherung für Hunde gehört auch die Uelzener zu den bekannten Anbietern. Viele kleinere Spezialanbieter sind den Interessierten dem Namen nach aber noch gänzlich unbekannt. Was die Versicherungsabschlüsse und die Weiterempfehlungsquote angeht, liegt die Arag auf dem ersten Platz.

Barmenia Tierkrankenversicherung
Mit einer Tierversicherung von Barmenia für Ihre Katze, Ihren Hund oder Ihr Pferd ist das tierische Familienmitglied sowohl bei Unfällen als auch Krankheiten und notwendigen OPs abgesichert. Die Versicherung beinhaltet u.a. freie Tierarztwahl, Auslandsschutz und bis zu 100 % Übernahme aller Behandlungskosten
Luko Tierkrankenversicherung
Die Tierkrankenversicherung von Luko bietet regelmäßige Tierarztkosten, notwendige Diagnosen und jährliche Vorsorgeuntersuchungen. Es gibt keine Beschränkung der Rassen und auch Hunde und Katzen mit Vorerkrankungen können versichert werden.
Gothaer Tierversicherung
Die Tierkrankenversicherung der Gothaer eignet sich für privat gehaltene Hunde (auch für die Jagd) im Alter von neun Wochen bis sieben Jahren. Enthalten sind neben den klassischen Leistungen einer Tierkrankenversicherung auch die Organisation der Unterbringung von Hunden im Notfall.
Arag Tierversicherung
Die ARAG Tierkrankenversicherung sorgt dafür, dass hohe Tierarztkosten für Behandlungen und Operationen der Gesundheit Ihres Haustiers zu keinem Hindernis werden. Dank drei unterschiedlicher Leistungspakete findet jeder den geeigneten Schutz für sein Haustier.

Wie zufrieden sind Tierbesitzer mit ihrer Tierversicherung?

Im Allgemeinen sind Tierbesitzer mit der Qualität ihrer Tierversicherung zufrieden. Das betrifft sowohl den Vertragsabschluss als auch den angebotenen Leistungsumfang, die Gestaltung des Angebots, das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Abwicklung im Schadensfall. Nachholbedarf besteht nach Ansicht der Kunden jedoch im Bereich Produktberatung.

Weitere interessante Artikel zum Thema:

tierversicherung
Sie sind Tierhalter oder planen ein neues tierisches Familienmitglied aufzunehmen? Wir informieren Sie über die unterschiedlichen Arten der Versicherungen und worauf Sie achten sollten.
Tierkrankenversicherung Vergleich
Egal ob Tierkrankenversicherung, OP-Versicherung Halterhaftpflicht oder Präventivmaßnahmen, wir zeigen Ihnen die besten Anbieter für den Rundum-Schutz Ihrer Haustiere..