RTL News>

Wiesbaden: Diese Elterntaxis gefährden die Sicherheit der Schüler!

Zweifelhafter Fahrservice bis vor die Schultür

Polizei warnt: Diese Elterntaxis gefährden die Sicherheit der Schüler!

Siegt hier Bequemlichkeit über Sicherheit? Elterntaxis unter Kontrolle

30 weitere Videos

von Rafael Fleischmann und Gunda Möller

Mal eben vor der Arbeit schnell an der Schule halten und das Kind „rausschmeißen“. Viele Eltern nutzen den bequemen und zeitsparenden Weg, ihr Kind morgens in die Grundschule zu bringen. Obwohl es verboten und gefährlich ist, stellen sie sich mit ihrem Auto, dem sogenannten Elterntaxi, vor das Schulgelände. So auch an der Geschwister-Scholl-Schule in Wiesbaden. Welche Maßnahmen dort jetzt die Polizei ergreift, um Eltern zu stoppen – im Video!

Eine Woche lang heißt's: Parkplatz suchen und laufen!

„Ihr kommt hier net rein“, heißt es eine Woche lang in der Geschwister-Scholl-Straße in Hessens Hauptstadt Wiesbaden. Denn die Zufahrt zur gleichnamigen Schule ist offiziell durch die Polizei gesperrt – und die Ordnungshüter passen auch auf, dass sich keiner verirrt. „Suchen Sie sich hier einen Parkplatz und bringen Sie Ihr Kind dann in die Schule“, fordert Ordnungspolizist Wilfried Kaiser die Fahrer der sogenannten Elterntaxis bei der Kontrolle auf.

+++ Weitere Nachrichten und Videos aus der Region Wiesbaden +++

Jeden Morgen ist hier die Hölle los: Dutzende Autos bahnen sich ihren Weg durch die Schulstraße, damit Eltern und Kind nur ja keinen Schritt zu viel machen müssen.

Lebensgefährliche Manöver vor dem Schulgelände

Zur Rede gestellt: Ordnungspolizist Wilfried Kaiser aus Wiesbaden ermahnt Eltern, nicht bis vor das Schultor zu fahren.
Zur Rede gestellt: Ordnungspolizist Wilfried Kaiser ermahnt Eltern, nicht bis vor das Schultor zu fahren.
Simon Wahler, RTL, RTL Hessen

Und die Kontrolle ist keine Schikane: Elterntaxis gefährden die Sicherheit der Schüler, Wilfried Kaiser warnt vor der Gefahr gerade im Winter: „Die Kinder sieht man sehr schlecht, gerade bei dieser Witterung: Dunkelheit und wenn dann die Autos hier parken, dann ist das ein Problem, wenn die Kinder zwischen durchlaufen.“ Rückwärts wenden über den Gehweg, chaotisches Parken – lebensgefährliche Manöver finden vor der Geschwister-Scholl-Schule tagtäglich statt. Auch Poller und Fahrbahnverengung halten die „Helikopter- Eltern“ nicht davon ab, ihren Sprössling am liebsten bis in die Schule herein fahren zu wollen.

LESE-TIPP: Elterntaxi überfährt dreijähriges Mädchen vor Berliner Grundschule

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Ist hier Bequemlichkeit wichtiger als das Kindeswohl?

Doch die Gefahr scheint bewusst in Kauf genommen zu werden: Geht hier Bequemlichkeit und Zeitersparnis über die Sicherheit der eigenen Kinder? Elternbeirat Heiko Lipp ist sich sicher: „Es hilft erst was, wenn auch kontrolliert wird. Mittlerweile mehren sich die Stimmen, das man sagen muss: Es gibt auch mal eine Knolle.“ Ob mit Geldstrafen der Fluch der Elterntaxis besiegt werden kann? Die einfachen Kontrollen sind wohl nur ein schwacher Warnschuss: Diese Woche ist es ruhig in der Geschwister-Scholl-Straße, aber kommende Woche werden sich dort wieder die Autos aneinanderreihen…