Geht es jetzt bergauf?

Merkel sieht bei Corona „Licht am Ende des Tunnels“

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)
© imago images/photothek, Janine Schmitz/photothek.de via www.imago-images.de, www.imago-images.de

05. Mai 2021 - 8:26 Uhr

Sinkende Fallzahlen und Entspannung auf Intensivstationen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zeigt sich erfreut über die Entspannung in der Corona-Lage. Es gebe ein "Licht am Ende des Tunnels", sagte sie am Dienstag in Online-Beratungen der Unionsfraktion im Bundestag. Die Kanzlerin verwies auf sinkende Fallzahlen und eine leichte Entspannung in der Intensivmedizin. Merkel rief aber auch zur Vorsicht auf. Je sorgsamer man jetzt vorgehe, umso schneller würden alle von Lockerungen profitieren können.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Lockerungen für Geimpfte schon ab Samstag

Schon ab Samstag können Geimpfte und Genesene von Lockerungen profitieren. Das betrifft aktuell rund 8,45 Millionen Menschen. Die Bundesregierung hat am Dienstag eine Verordnung beschlossen, die Lockerungen unter anderem bei Quarantäne, Kontaktbeschränkungen und Ausgangssperren vorsieht.

TVNOW Doku "Zwischen Hoffnung und Tod - wer hat Schuld am deutschen Impf-Desaster?"

Könnten in Deutschland bereits mehr Menschen geschützt sein? Wer trägt die Schuld am Impf-Desaster? Die Bundesregierung? Die EU? Die Hersteller? Oder die Bundesländer? Die Dokumentation geht den Verantwortlichkeiten auf den Grund. Auf TVNOW: "Zwischen Hoffnung und Tod"

AUDIO NOW Podcast Empfehlung zum Thema Corona

Auch interessant