Ihr neues Buch spricht unzähligen Frauen aus der Seele

Wechseljahre: Katja Burkard steht Userinnen Rede und Antwort

02. Oktober 2019 - 13:52 Uhr

"Katja, war das bei dir auch so?"

Die Menopause: eine sehr persönliche Zeit, die jede Frau auf ihre ganz eigene Weise erlebt – und doch gibt es Ängste, körperliche Veränderungen und Erlebnisse, die viele von ihnen teilen. In ihrem Buch "Wechseljahre? Keine Panik" teilt RTL-Moderatorin Katja Burkard ihre eigenen Erfahrungen und räumt mit Vorurteilen und Missverständnissen auf. Unzählige Fragen anderer betroffener Frauen gingen schon vor der Veröffentlichung auf ihren Social-Media-Kanälen ein. Drei davon beantwortet Katja jetzt im Video.

"Ich erkenne mich in einigen Dingen sooo wieder"

"Als ich in dieser Phase war, dachte ich erstmal: 'Irgendwie bin ich die Einzige, keine spricht da drüber, keine außer mir hat das'", erklärt Katja ihren Antrieb, über das Thema Wechseljahre zu schreiben. Doch das Gegenteil ist der Fall. Denn die hormonelle Umstellung der Wechseljahre tritt in der Regel zwischen 45 und 55 Jahren auf, betrifft also Millionen Frauen in Deutschland. Und die riesige Resonanz gibt der 54-Jährigen Recht: Sie hat mit ihrem Buch offenbar einen echten Nerv getroffen und spricht unzähligen Frauen in Deutschland aus der Seele.

So schreibt Userin silkevonloe auf Instagram: "Danke, Katja! Klasse, dass du darüber sprichst. Erkenne mich in einigen Dingen soooo wieder…". Auch Userin kaiser.susanne ist überzeugt: "Das richtige Buch für reife Frauen, ich muss mich so langsam vorbereiten." Und für reginaschrusolingen ist es ein sehr emotionales Thema: "Heute liefen sogar bei mir die Tränen, da ich endlich jemandem zuhöre, der mir aus der Seele spricht. Die Wechseljahre sind für mich so schwer zu greifen, weil sie sehr schnell mit Depressionen zu verwechseln sind."

Auch Katja Burkard stürzte in ein Gefühlstief. Für sie brachte eine Hormontherapie die entscheidende Verbesserung. Wie genau das funktioniert, erfahren Sie hier.