"Papa, ich brauch dich noch!"

Tochter von Leukämie-Patient hat wichtigen Appell

Um Vater Bernhard heilen zu können, muss ein Stammzellenspender her.
Um Vater Bernhard heilen zu können, muss ein Stammzellenspender her.
© Karina Dove

09. August 2021 - 14:08 Uhr

Karinas Vater Bernhard ist an Akuter Leukämie erkrankt

Die 35-jährige Karina Dove ist seit einiger Zeit auf der Suche nach einem Stammzellenspender für ihren kranken Vater Bernhard. Seine Diagnose: Akute Leukämie. Dass ihm am besten so schnell wie möglich geholfen werden muss, liegt auf der Hand. Die Suche nimmt jetzt so richtig Fahrt auf – und Tochter Karina hat einen wichtigen Appell.

Die Hilfsaktionen sind in vollem Gange

Die Mutter einer kleinen Tochter machte ihren Instagram-Account öffentlich und ging auf die Suche nach einem Stammzellenspender für ihren Vater. Mittlerweile kann sich Karina Dove vor Anrufen, Ideen und Hilfsangeboten kaum noch retten. Jeden Tag kommt etwas Neues hinzu, das ihrem Papa die gewünschte Heilung hoffentlich näherbringen wird.

Gemeinsam mit dem Testzentrum in ihrem Wohnort Schüttdorf, in der Nähe von Münster, ist vor kurzem eine brillante Idee entstanden: Wer sich einem Covid-19-Test unterziehen will oder muss, kann sich in der Drive-In-Station gleich kostenlos typisieren lassen! Denn wo herrschen aktuell bessere Hygienemaßnahmen als im Testzentrum? Vom 9. bis zum 22. August haben die Menschen dort die Möglichkeit, sich nicht nur testen, sondern auch noch typisieren zu lassen, damit bestimmt werden kann, ob sie als Spender in Frage kommen oder nicht. Dies ist zudem in Zusammenarbeit mit der DSD (Deutsche Stammzellenspenderdatei) entstanden, die Karina und ihrem Team aus fleißigen Helfern 2000 Typisierungs-Sets zur Verfügung gestellt hat. Als Spender kommen alle gesunden Erwachsenen im Alter von 18 bis 55 Jahren in Frage.

Auch wenn die Hilfaktionen in vollem Gang sind und sich bereits unheimlich viele Menschen haben typisieren lassen, ist Karina sicher: "Da geht noch was!" Was die Situation mit ihrem Vater angeht, gibt es bisher leider noch nicht viel Neues: Die Familie wartet momentan die aktuellsten Blutergebnisse ab, damit er demnächst hoffentlich zur Transplantation kann.

Lese-Tipp: Der kleine Mats kämpft gegen Blutkrebs

Blutspende mit Typisierung verbinden? Auch das geht und findet am 18. August in Karinas Heimatort statt.
Blutspende mit Typisierung verbinden? Auch das geht und findet am 18. August in Karinas Heimatort statt.
© Karina Dove

So können Sie sich typisieren lassen

Auch wenn die DSD neben der DKMS eher unbekannt ist, sind auch sie auf Spenden angewiesen, da sie sich durch sie finanzieren. "Mir war vorher gar nicht klar, wie viele verschiedene Datenbanken es in Deutschland eigentlich gibt", erzählt Karina im Gespräch mit RTL. Und betont, wie sehr sie sich über die Hilfe der DSD freut und wie dankbar sie für die Zusammenarbeit mit der kleineren Datenbank ist.

Falls gerade bei Ihnen in der Nähe eine Typisierungs-Aktion stattfinden sollte, können Sie sich vor Ort registrieren. Es geht aber auch bei einem Blutspendetermin in bestimmten Teilen Deutschlands. Wenn Sie sowieso schon einmal zum Blut spenden vor Ort sind, wieso nicht gleich in der Kartei der DSD aufnehmen lassen? Falls Sie es lieber bequem mögen, können Sie online ein Typisierungs-Set anfordern. Mit einem mitgeschickten Wattestäbchen können Sie sich selbst typisieren und an die DSD zurückschicken. Bei der DKMS ist eine Online-Registrierung zur Typisierung, also falls Sie als Spender in Frage kommen, ebenso leicht.

Karina möchte nicht nur einen geeigneten Spender für ihren Vater finden, sondern zeigen, wie gut es funktionieren kann: "Ich möchte anderen Mut machen, alle Möglichkeiten auszuschöpfen. Es gibt so viele hilfsbereite Menschen und Unternehmen, die einen unterstützen. Man muss sich nur ein Herz fassen und es laut in die Welt hinaustragen." (vdü)