"Papa, ich brauch dich noch!"

Karina (35) sucht Stammzellspender für ihren Vater Bernhard

Ein starkes Team: Karina und ihr geliebter Papa Bernhard.
Ein starkes Team: Karina und ihr geliebter Papa Bernhard.
© Karina Dove

29. Juli 2021 - 9:42 Uhr

Stammzellenspender dringend gesucht

Karina Dove hat innerhalb von wenigen Jahren sowohl ihren Schwiegervater als auch ihre Mutter verloren. Jetzt der erneute Schock: Vor wenigen Wochen erhielt ihr geliebter Vater Bernhard die Diagnose Akute Leukämie. Für die 35-Jährige war schnell klar: Ihrem Papa muss sofort geholfen werden. Denn: Er ist der Einzige, der ihr noch bleibt. Und ohne Chemotherapie hat er nur noch wenige Wochen zu leben. Ein Stammzellspender muss her.

"Ich bin nicht bereit, dich kampflos aufzugeben!"

Auf ihrem Instagram-Account schreibt die Mutter einer kleinen Tochter, sie habe es selbst nie für möglich gehalten, mal an diesen Punkt zu gelangen. Ihr Vater Bernhard hat Leukämie. Ihn jetzt an die Krankheit zu verlieren, ist für sie unvorstellbar. Die beiden haben ein sehr enges Verhältnis, sie sei laut ihrem Post seine größte Energiequelle, aus der er nun die Motivation schöpft, um zu kämpfen.

Kämpfen. Genau das wird Karinas Vater mit seiner Diagnose Akute Leukämie tun müssen. Dass so schnell wie möglich ein geeigneter Stammzellenspender gefunden wird, hat oberste Priorität. Nur dann kann die unumgängliche Stammzellentransplantation stattfinden, sie ist Bernhards einziger Weg zur Besserung. Karina will alles tun, was in ihrer Macht steht, um ihren Papa wieder gesund nach Hause zu holen. Sie sei nicht bereit, ihren geliebten Vater kampflos aufzugeben und "mit 35 Jahren als Waise zu gelten."

Wenn ein Spender gefunden werden kann, stehen die Zeichen auf Heilung

Karina Dove und ihr Vater Bernhard, für den die 35-Jährige aktuell einen Stammzellenspender sucht.
Um Bernhard zu heilen, muss ein Stammzellenspender her.
© Karina Dove

Ohne ihre Freunde und ihren Lebensgefährten hätte sie die aktuell schwierige Zeit kaum durchstehen können: Aufgrund von Corona darf Karina ihren Vater kaum besuchen. Zudem besteht für ihn durch die Chemotherapie ein hohes Infektionsrisiko. Sie ist Einzelkind, muss die Situation momentan ohne Geschwister an ihrer Seite durchstehen.

Hilflosigkeit, wie schon damals bei ihrer Mutter, die im April 2020 völlig unerwartet an den Folgen einer Bauchspeichendrüsenentzündung gestorben ist, macht sich breit. Im Gespräch mit RTL erzählt sie: "Ich wollte trotzdem irgendwas tun und irgendwie helfen. Deswegen habe ich mich dazu entschieden die DKMS zu kontaktieren. Weil ich im medizinischen Sektor nicht helfen kann, wollte ich – nach langem Überlegen – auch mein Instagram-Profil und die ganze Geschichte öffentlich machen. So sollen noch mehr Menschen von unserer Geschichte erfahren."

Auf diese Weise kann hoffentlich schnell ein geeigneter Stammzellenspender ausfindig gemacht werden. Drei Onkologen haben Karina bisher bestätigt, dass die Chancen, einen geeigneten Spender für Vater Bernhard zu finden, sehr gut bis gut stehen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Das können Sie tun, um zu helfen

Es gibt verschiedene Krankheitsverläufe von Leukämie: eine akute und eine chronische. Eine akute Leukämie ist lebensbedrohlich, wenn sie nicht innerhalb der ersten Wochen behandelt wird. Die chronische Variante hingegen kann sich über mehrere Jahre ziehen, ohne Beschwerden zu verursachen. Karinas Vater Bernhard hat dementsprechend wenig Zeit, die beiden brauchen jetzt Hilfe: Nur wer bei der DKMS ("Deutsche Knochenmarkspenderdatei") registriert ist, kann als möglicher Stammzellspender gefunden und kontaktiert werden, wenn die Chance besteht, ein anderes Leben zu retten.

Um Karina und ihrem Vater zu helfen, können Sie sich als Stammzellenspender bei der DKMS Deutschland registrieren. Was Sie sonst noch zum Prozess wissen müssen, erfahren Sie hier. (vdü)

Auch interessant