Nicht auf den Mars, sondern in Eiswasser stürzen sich diese Menschen in den lustigen roten Anzügen. Eisbaden kann entspannend, belebend oder einfach nur spaßig sein. Die gut abgedichteten roten Anzüge dienen hierbei einerseits als Kälteschutz, andererseits aber als eine Art Schwimmreifen, um die Teilnehmer über Wasser zu halten. Unser Reporter Dominique Fleckinger ist für uns nach Finnland gereist, um sich dort ins kalte Wasser zu stürzen. Wie dieser Ausflug für ihn endet, erfahren Sie im Video. (dfl/jbü/mas)