Erste Spielsachen fürs Baby

Babyspielzeug: Spielzeug für Neugeborene mit Sorgfalt auswählen

Neugeborene nehmen die Welt auf eine besondere Weise wahr - dementsprechend sollten Eltern auch Babys erstes Spielzeug auswählen. Wir verraten, was es zu beachten gilt.
© iStockphoto, STEVE DEBENPORT

26. Juni 2020 - 11:44 Uhr

Wie finde ich das richtige Spielzeug für mein Neugeborenes?

Neugeborene nehmen die Welt auf eine besondere Weise wahr. Die Sinne sind unterschiedlich stark ausgebildet, weshalb sie Gegenstände nur fixieren und scharf sehen können, wenn sie rund 20 bis 35 cm von den Augen entfernt sind. Einzelne Töne kann das Baby besser wahrnehmen als vielstimmige Klangteppiche. Hersteller von Babyspielzeug sind sich dessen bewusst und haben gezielt Spielzeug für Neugeborene entwickelt. Obgleich die engste Bezugsperson in den ersten Wochen das liebste Spielzeug der Kleinen ist, können Spielsachen das junge Leben bereichern und seine Sinne fördern. 

Dieses Spielzeug ist für Neugeborene besonders gut geeignet

Grundsätzlich eignet sich für Neugeborene Spielzeug, das starke Kontraste und markante Muster aufweist. Auch klare Farben sprechen die kleinen Sprösslinge an, da sie diese am besten wahrnehmen. Da der Gehörsinn noch nicht vollständig ausgebildet ist und ungewohnte, schrille Geräusche für das Kind Stress bedeuten, bieten sich Spielsachen an, die sanfte Musik abgeben. Bewegt sich das Spielzeug zusätzlich, schenkt das Baby ihm besondere Beachtung. Der Tastsinn des Neugeborenen lässt sich ebenso ins Spiel einbinden. So entdeckt das Kleine, dass es etwas mit den Händen tun kann.  

Spielzeug zur Förderung des Sehsinns

Ein Mobile mit oder ohne Musik zieht die Aufmerksamkeit des Kindes auf sich. Es schult das Sehvermögen und die Fähigkeit, sich auf bewegende Gegenstände zu fixieren. Fingerpuppen gehören ebenfalls zu den beliebten Spielsachen beim Baby. Es kann mit der Zeit die unterschiedlichen Puppen voneinander unterscheiden und wird seine Favoriten mit freudigen Armbewegungen begrüßen. Die Fähigkeit, unterschiedliche Dinge voneinander zu differenzieren, lässt sich ebenso mit Stoffbüchern fördern. Sie sollten das Buch daher so legen, dass Ihr Kind mit hineinschauen kann.  

Dieses Spielzeug fördert den Hörsinn und Tastsinn

Musik ist ein wunderbares Mittel, um das Kind zu unterhalten und es zu beruhigen. Sie können ruhige Melodien von einer Spieluhr oder einem MP3-Player abspielen. Beobachten Sie dabei, wie das Baby sich verhält. Schnell finden Sie seine Lieblingsmusik heraus. Da Neugeborene sanfte Töne bevorzugen, können Sie auch ein Windspiel im Blickwinkel des Kindes aufhängen. Es hört seine Geräusche und beobachtet zugleich seine Bewegungen.

Manche Babys wiegt dies in einen sanften Schlaf. Den Tastsinn stimulieren Sie mit Spielzeugen, die auf Druck mit einem Quietschen reagieren. Durch das Geräusch erkennt das Baby, welche Fähigkeiten in seinen Händen stecken. Zu einem verbesserten Körpergefühl tragen ferner Socken- und Handgelenksrasseln bei. Schnell findet es heraus, dass es die Geräusche selbst erzeugen kann.  

Das richtige Material für Babyspielzeug

Die Materialwahl beim Babyspielzeug ist entscheidend, damit es gesundheitlich unbedenklich ist. Hier sind wichtige Tipps dazu:

  • Gutes Kinderspielzeug ist hochpreisiger.
  • Das Spielzeug darf nicht chemisch riechen.
  • Wegen einer Erstickungsgefahr darf das Spielzeug nicht zu kleinteilig sein.
  • Holzspielzeug sollte unlackiert sein; lackierte Varianten müssen den Hinweis DIN 53160 tragen.
  • Plastikspielzeug sollte frei von PVC und Phthalat sein.
  • Plüschtiere müssen waschbar sein und dürfen keine aufgenähten Augen, Münder oder Ähnliches haben.
  • Rasseln und anderes Spielzeug mit Geräusch dürfen nicht zu laut sein.
  • Folgende Gütesiegel weisen auf eine gute Qualität hin: GS, TÜV-Proof, LGA.