Zum Krieg in der Ukraine

Wolodymyr Selenskyj warnt drastisch: Wenn die Ukraine fällt, geht es weiter "bis zur Berliner Mauer"

Präsident Selenskyj fordert Flugverbotszone über Ukaine Ukraine-Krieg
01:23 min
Ukraine-Krieg
Präsident Selenskyj fordert Flugverbotszone über Ukaine

1 weitere Videos

Seit Beginn des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine ist es Präsident Wolodymyr Selenskyj, der sich immer wieder per Instagram bei seinem ukrainischen Volk meldet und ihnen Mut zu spricht. Doch in einer Presserunde warnte er zugleich in drastischen Worten: Wenn die Ukraine falle, gehe es weiter "bis zur Berliner Mauer", sagte Selenskyj und betonte drohende Kriegsgefahr für Lettland, Litauen, Estland, Moldawien, Georgien und Polen. Was der ukrainische Präsident von der internationalen Staatengemeinschaft erwartet, sehen Sie im Video.

Lese-Tipp: Alle aktuellen Informationen rund um den Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit im Liveticker

Selenskyj: Alternative zu Flugverbotszone - der Ukraine Flugzeuge überlassen

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj ruft die Verbündeten auf, seinem Land Flugzeuge zu überlassen, wenn sie selbst keine Flugverbotszone über seinem Land einrichten wollen. Dies sei an Polen und die USA gerichtet.

Wolodymyr Selenskyj: "Wir haben so viel durchgemacht!"

In seiner Instagram-Botschaft kurz zuvor ist es ein gewohntes Bild – Selenskyj steht wieder einmal im grünen T-Shirt und mit der ukrainischen Flagge im Hintergrund am Rednerpult und spricht zu seinem Volk. Dabei lobt der Präsident vor allen Dingen den Willen und das Durchhaltevermögen seiner Landsleute: „Sie wollten uns so oft zerstören, aber sie konnten nicht. Wir haben so viel durchgemacht!“ In seiner Ansprache macht Selenskyj auch klar, dass sich die Ukrainer so schnell nicht ergeben werden und weiterhin um ihr Land kämpfen werden. „Wenn jemand denkt, dass die Ukrainer, nachdem sie all dies überwunden haben, Angst haben, gebrochen sind oder sich ergeben werden – der weiß nichts über die Ukraine“, so der Präsident.

Während Wolodymyr Selenskyj zu seinem Volk spricht, muss auch er um sein eigenes Leben bangen, denn längst ist er zur Zielscheibe für persönliche Angriffe geworden. Nach Angaben ukrainischer Sicherheitsbehörden ist ein Attentat auf den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj am Mittwoch (02.03.22) verhindert worden. Ein Sicherheitsexperte erklärt im RTL-Interview Putins Hass auf den ukrainischen Präsidenten und die Klitschko-Brüder. (rgä)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Unsere Reporter vor Ort, Interviews und Analysen - in unserer Videoplaylist

Playlist: 30 Videos

So können Sie den Menschen in der Ukraine helfen

Helfen Sie Familien in der Ukraine! Der RTL-Spendenmarathon garantiert: Jeder Cent kommt an Alle Infos und Spendenmöglichkeiten hier!