RTL-Reporterin und Reality-Star Kate Merlan stellen die Person

Mit Instagram-Fake-Profil unzählige Frauen betrogen – Kate Merlan gehört zu den Betroffenen

28. Januar 2020 - 10:41 Uhr

Auf der Suche nach Antworten

Unsere Reporterin Nina Rositzke hat es selbst erlebt: Bei Instagram findet sie einen Fake-Account mit ihrem Namen und Foto. Auch von Bachelor Sebastian Preuss tauchte kürzlich ein Fake-Profil auf, mit dem die Person dahinter Frauen anschreibt und nach Geschlechtsverkehr fragt. Doch auch Nina, die nicht so sehr in der Öffentlichkeit steht wie Sebastian, findet alleine die Vorstellung, dass jemand mit ihrem Profil Kontakt zu anderen Menschen aufnehmen könnte, gruselig. Wo ist der Sinn und gibt es da draußen vielleicht noch viel krassere Fälle?

Kate Merlan fiel auf einen Instagram-Betrug herein

Auf der Suche nach Antworten auf diese Fragen stößt Nina auf eine Geschichte, die sie in den ganzen Jahren als Reporterin so noch nie erlebt hat... Denn ihre Recherchen führen sie zur 32-jährigen Kate Merlan, die auf ein Fake-Profil bei Instagram reingefallen ist und gerade den absoluten Horror hinter sich hat. Sie erzählt unserer Reporterin, wie sie nach ihrer Trennung von einem attraktiven Mann angeschrieben wurde: David, 28, aus Hamburg. Eigentlich gar nicht Kates Fall, doch seine Art gefällt ihr. Die beiden haben immer intensiveren Kontakt, tauschen Handynummern aus, erzählen sich ihr Leben, ihre Sorgen und intimen Gedanken.

Wir stellen die verantwortliche Person

Als es nach zwei Monaten in Hamburg zum Treffen kommen soll, ist David plötzlich nicht mehr erreichbar - völlig untypisch, war er doch sonst so verlässlich. Die Kölnerin ahnt, dass vielleicht jemand anderes dahinter stecken könnte. Eine Person, die sie jetzt in und auswendig kennt. Der Gedanke lässt sie nicht los und deshalb engagiert sie einen privaten Ermittler. Nach einiger Zeit ist klar, wo die Person lebt - und es ist nicht Hamburg!

Gemeinsam mit unserer Reporterin machen sich Kate und eine andere Betroffene, die auch auf das Profil reingefallen ist, auf den Weg, um die Person zu konfrontieren. Und was dann passiert, klingt wie aus dem Drehbuch eines Psychofilms... Die ganze Geschichte sehen Sie oben im Video. Die Person hinter David hat uns versprochen, jetzt eine Therapie zu machen. Mutter und Cousine wollen dafür sorgen, dass sie diese auch durchzieht.

Hier erklären wir, wie Sie Fake-Accounts erkennen und sich vor ähnlichen Betrugsfällen schützen können.

Wenn Sie ebenfalls den Verdacht haben oder sicher sind, Opfer eines Fake-Profils geworden zu sein - vielleicht sogar von "David", dann schreiben Sie uns an explosiv@rtl.de mit dem Betreff "Fake-Profil". Wir werden versuchen, Ihnen zu helfen!