Jeder dritte Deutsche musste schon auf Urlaub verzichten

Reise schon fünf Mal verschoben: Alleinerziehende hofft auf Sommerurlaub

14. Juli 2021 - 10:22 Uhr

Wann kann Familie endlich nach Ägypten?

Es hätte alles so schön werden können: Im Herbst 2019 buchte Susanne Rausch einen Urlaub in Ägypten für sich und ihre Kinder. Dann kam Corona. Seither wurde der Urlaub der Alleinerziehenden fünf Mal verschoben oder storniert. Der Frust und die Sehnsucht nach ein paar Tagen am Strand bei der zweifachen Mutter ist groß. Doch es gibt Hoffnung. Sehen Sie die ganze Geschichte von Susanne Rausch im Video.

+++ Alle aktuellen Infos zum Corona-Virus jederzeit im Liveticker +++

Pandemie erschwert Urlaubsplanung

Wie Susanne Rausch geht es gerade vielen Urlaubern. Denn Corona und damit einhergehende Reisewarnungen oder Aufenthaltsbestimmungen erschweren auch in diesem Jahr die Planungen für den Sommerurlaub massiv. Laut einer Studie des Versicherungsmanagers "Clark", bei der rund 2.000 Menschen befragt wurden, konnte bisher fast jeder Dritte (29 Prozent) einen geplanten Urlaub nicht antreten. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Anstieg um fast 50 Prozent. 23 Prozent gaben sogar an in diesem Jahr wegen Corona komplett auf Urlaub verzichten zu wollen.

Auch das Kleingedruckte lesen

Wer derzeit noch überlegt, spontan eine Reise zu buchen, weil zum Beispiel schon ein kompletter Impfschutz vorliegt, sollte im Vorhinein ein paar Dinge beachten.

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:
  • So ist es unter anderem ratsam, über Reiseveranstalter zu buchen. Denn die bieten häufig eine große Flexibilität bei Umbuchungen oder Stornierungen oder bieten sogar Kostenrückerstattung an. Die gibt es bei Individualreisen nicht immer.
  • Reisende sollten sich im Vorhinein immer sehr genau über die Stornierungsbedingungen informieren und die Buchungsinformationen genau durchlesen.
  • Kurz vor Beginn sollten sich Urlauber außerdem immer über bestimmte Ein- bzw. Ausreisebestimmungen auf den Seiten des Auswärtigen Amtes oder der Gesundheitsbehörden des Urlaubslandes informieren.

RTL-Reiseexperte gibt Tipps

Damit bei der Reise nichts schief geht, sollten Urlauber laut RTL-Reiseexperte Ralf Benkö außerdem auf Folgendes achten:

  • Wer eine Reiseversicherung abschließt, sollte unbedingt darauf achten, dass die Corona-Pandemie und ihre Folgen auch abgedeckt sind. Ansonsten entfällt jeglicher Anspruch zum Beispiel bei einer Stornierung
  • Sollte man Erkranken oder aus anderen Gründen eine Reise nicht antreten können, empfiehlt sich eine Reiserücktrittsversicherung. Auch hier sollten Urlauber unbedingt auf die enthaltenen Leistungen achten.
  • Außerdem empfehlt der RTL-Reiseexperte eine Auslandskrankenversicherung. Damit sind Krankenhausaufenthalte oder ärztliche Behandlungen, sowie ein eventueller Krankentransport abgedeckt. Hierbei gilt es zu beachten, dass das entsprechende Urlaubsland auch in dieser Versicherung enthalten ist. Denn einige Versicherer unterscheiden zum Beispiel zwischen einer europäischen Krankenversicherung oder einer weltweiten Versicherung.

Welche Länder sind gerade besonders sicher?

Strenge Hygienevorschriften am Strand von Arenal auf Mallorca.
Um Infektionen zu vermeiden, gelten auch an Badestränden, wie hier auf Mallorca, strenge Hygienevorschriften.
© deutsche presse agentur

Trotz europaweit steigender Zahlen und der Zunahme mit Infektionen durch die Delta-Variante, gibt es einige Länder, in denen zurzeit trotz Corona Urlaub recht sicher ist. Lesen Sie hier auf welche Regionen das zutrifft. Außerdem haben wir für Sie die wichtigsten Hygiene-Tipps zusammengetragen, damit auch Ihr Urlaub trotz Pandemie eine erholsame und vor allem gesunde Zeit wird.

Auch interessant