Absage von traditioneller Jahrespressekonferenz

RTL-Russland-Korrespondent Rainer Munz: Wladimir Putin verhält sich "wirklich erstaunlich"

"Putins Verhalten ist wirklich erstaunlich" RTL-Reporter Rainer Munz
02:37 min
RTL-Reporter Rainer Munz
"Putins Verhalten ist wirklich erstaunlich"

30 weitere Videos

Wladimir Putin ist dafür bekannt, sich selbst gern in den Mittelpunkt zu stellen und zu inszenieren: Unübertroffen ist beispielsweise wohl sein Ritt als Cowboy mit nacktem Oberkörper über eine sibirische Steppe im Jahr 2009. Dass der „starke Mann Russlands“ mal einen Rückzieher macht, einen traditionellen Termin cancelt, ist auffällig ungewöhnlich. Umso überraschender ist die Absage der Jahrespressekonferenz – zum ersten Mal seit 10 Jahren wird das Gespräch zwischen Medienvertretern und russischem Präsidenten nicht stattfinden. Als „wirklich erstaunlich“ beurteilt das der langjährige RTL-Russland-Korrespondent Rainer Munz. Was seiner Meinung nach dahinter steckt, erfahren Sie im Video.

Putin sagt Jahrespressekonferenz ab

Stolze 17 Mal fand Putins große Jahrespressekonferenz seit 2001 insgesamt statt. Unterbrechungen gab es nur im Jahr 2005 sowie in den Jahren 2008 bis 2012, als Dmitri Medwedew das Präsidentenamt bekleidete. Zu der Veranstaltung reisten stets Hunderte russische und ausländische Medienvertreter an. Auf die Liste der Ausfälle muss nun das Jahr 2022 hinzugefügt werden, denn: „Was die große Pressekonferenz angeht, nein, die wird es bis Neujahr nicht geben“, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Montag (12.12.2022) der Agentur Interfax zufolge. Einen Grund nannte er nicht.

Lesetipp: Was passiert hinter den Kreml-Mauern: Ist Putins Macht in Gefahr?

Russia's Prime Minister Vladimir Putin rides a horse in southern Siberia's Tuva region in this August 3, 2009 file photo. Russians will go to the polls on March 4, 2012, to choose one of five candidates to be their new president. Picture taken August
Eine von Putins legendären starken Selbstinszenierungen zeigt ihn durchtrainiert auf einem Pferd. Schwäche zeigt der russische Präsident selten bis nie.
REUTERS, RIA NOVOSTI

Jahrespressekonferenz ist nicht die einzige "Putin-Show", die ausfällt

Und die Jahrespressekonferenz ist nicht die erste Auffälligkeit in Putins „wirklich erstaunlichem“ Verhalten in den letzten Tagen und Wochen, meint RTL-Russland-Korrespondent Rainer Munz. In Russland gibt es üblicherweise die nationale Fernsehsprechstunde „Direkter Draht“, bei der Bürger normalerweise alljährlich persönliche Anliegen mit dem Präsidenten direkt besprechen könnten. „Manchmal“, erzählt Munz, „greift er direkt zum Telefon, ruft irgendwo in der Provinz an und sagt: ‚das und das müssen wir ändern.‘ Da zeigt er sich als der fürsorgliche Präsident.“ Ob es diese Präsidenten-Sprechstunde auch in nächster Zeit geben wird, ist fraglich. Ein Termin ist jedenfalls bislang nicht bekannt.

Lesetipp: Wie oft gibt es Wladimir Putin? Gerüchte über drei mögliche Doppelgänger

Ebenfalls nicht terminiert sind bislang die jährlichen Reden vor den beiden russischen Parlamentskammern, so Munz.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Im Video: Kreml-Chef gelähmt? Putin verscheucht Mücke mit linker Hand

Putin verscheucht Mücke mit linker Hand Kreml-Chef gelähmt?
00:51 min
Kreml-Chef gelähmt?
Putin verscheucht Mücke mit linker Hand

30 weitere Videos

Warum hat Putin die Jahrespressekonferenz abgesagt?

RTL-Russland-Korrespondent Rainer Munz ist überzeugt, dass Putin die Fragen der internationalen Journalisten in diesem Jahr vermeiden will. Insbesondere wegen der wiederholten Niederlagen der russischen Armee im Krieg gegen die Ukraine. „Wie es dort weiter geht, warum dieser Krieg überhaupt. Warum ist die russische Armee nicht erfolgreich. Darauf gibt es Antworten, die Wladimir Putin einfach nicht geben will“, erklärt Munz.

Die komplette Absage der Jahrespressekonferenz sei ein Zeichen „einer gewissen Ratlosigkeit“ und auch „einer gewissen Schwäche“ des Präsidenten. (lha, mit dpa)

Politik & Wirtschaftsnews, Service und Interviews finden Sie hier in der Videoplaylist

Playlist: 30 Videos

Spannende Dokus und mehr

Sie lieben spannende Dokumentationen und Hintergrund-Reportagen? Dann sind Sie bei RTL+ genau richtig: Sehen Sie die Geschichte von Alexej Nawalny vom Giftanschlag bis zur Verhaftung in „Nawalny“.

Außerdem finden Sie Dokus zu Politikern wie die persönlichen Einblicke zu Jens Spahn oder zur aktuellen politischen Lage: „Klima-Rekorde – Ist Deutschland noch zu retten?“

Spannende Dokus auch aus der Wirtschaft: Jede sechste Online-Bestellung wird wieder zurückgeschickt – „Retouren-Wahnsinn – Die dunkle Seite des Online-Handels“ schaut hinter die Kulissen des Shopping-Booms im Internet.