Wenn die Ware nicht gefällt, gehen die Probleme los

Personalisierte Werbung bei Instagram: Tappen Sie nicht in die Retoure-Falle!

02. Dezember 2021 - 7:54 Uhr

Im Video: Verbraucherschützerin gibt Tipps für den Einkauf via Instagram & Co.

Bestimmt ist es Ihnen auch schon aufgefallen: Die Werbung auf Social Media passt oft ziemlich gut zum eigenen Geschmack. Das liegt daran, dass Instagram und Co. genau wissen, auf welchen Seiten wir sonst surfen und welche Produkte uns dort interessieren. Die Folge der personalisierten Werbung: Man erwischt sich schnell dabei, wie man durch die Anzeigen scrollt – und die Sachen letztendlich sogar kauft! So geht es auch unserer Reporterin Jana Busmann. Doch genau wie viele andere stößt sie nach dem Erhalt der Ware auf ein Problem: Wie geht's weiter, wenn die Sachen dann doch nichts taugen oder einem nicht gefallen? Dann fangen die Probleme oft an. Denn die Rückgabe ist meistens ziemlich kompliziert.

Wie unsere Reporterin ihr Retoure-Problem gelöst hat – und welchen dringenden Rat Verbraucherschützerin Iwona Husemann für Ihren Einkauf über die sozialen Medien hat – das zeigt Annabelle Strecker im Video. (dhe)

Lese-Tipp: Lieferzeiten bis Weihnachten: Wie spät kann ich 2021 noch Geschenke bestellen und verschicken?