RTL News>News>

Ninja Taprogge von Care Deutschland: Im Südosten der Ukraine "ist die Lage absolut dramatisch!"

Ninja Taprogge von Care Deutschland e.V. im Interview

Im Südosten der Ukraine "ist die Lage absolut dramatisch!"

Im Südosten der Ukraine "ist die Lage absolut dramatisch!" Ukraine Talk
03:53 min
Ukraine Talk
Im Südosten der Ukraine "ist die Lage absolut dramatisch!"

von Tamara Bilic und Lena Andro

Die Organisation Care Deutschland e.V. unterstützt Menschen in Kriegsgebieten seit dem Zweiten Weltkrieg mit Care Paketen. Seit Beginn des Angriffskrieges schickt Care Deutschland auch in die Krisengebiete der Ukraine ihre Pakete.

Im Interview mit RTL-Reporterin Tamara Bilic spricht Ninja Taprogge, Medienmanagerin von Care Deutschland e.V. über die aktuellen Lage der Menschen und ihre Erfahrungen vor Ort.

Lese-Tipp: Alle aktuellen Informationen rund um den Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit im Liveticker

Situation in der Ostukraine ist nach wie vor dramatisch

Die Care Pakete, die Care Deutschland heute verschickt, sind „eher symbolisch zu verstehen“, erzählt Ninja Taprogge. In die Ukraine werden vor allem Hygienepakete für Frauen verschickt. Diese enthalten beispielsweise Seife, Binden oder auch Unterwäsche.

Laut Ninja Taprogge sei die Lage im Land sehr unterschiedlich. „Im Osten des Landes und im Südosten ist die Lage absolut dramatisch, dort finden aktive Kampfhandlungen statt und die Menschen dort brauchen wirklich das Nötigste.“

Lese-Tipp: "Wenn das so weiter geht, sieht es für einen Sieg der Ukraine nicht gut aus!"

Humanitäre Helfer riskieren täglich ihr Leben

In der Ost- und Südostukraine riskieren Helfer täglich ihr Leben, um den Menschen helfen zu können. Einige lokale Organisationen sind immer noch vor Ort, um zu helfen. „Es ist aber auch so, dass im ganzen Land aktuell eine Benzin- und Dieselkrise herrscht“, so die Medienmanagerin von Care Deutschland. Es kann also vorkommen, dass Transporte mit Hilfsgütern auch verschoben werden mussten, „einfach, weil es kein Benzin gab.“

In Kyiv hat sich die Lage wieder etwas entspannt, so Ninja Taprogge von Care Deutschland e.V.. Dort gibt es aber natürlich viel zerstörte Infrastruktur „und im Westen des Landes leben viele vertriebene Familien aus anderen Teilen des Landes, in denen es nicht sicher ist.“

Lese-Tipp: Was kommt auf die Verbraucher zu, wenn der Krieg länger dauert?

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Unsere Reporter vor Ort, Interviews und Analysen - in unserer Videoplaylist

Playlist: 30 Videos

So können Sie den Menschen in der Ukraine helfen

Helfen Sie Familien in der Ukraine! Der RTL-Spendenmarathon garantiert: Jeder Cent kommt an Alle Infos und Spendenmöglichkeiten hier!