Mindestens ein Toter - Vermisste und Verletzte

Nach Explosion in Leverkusen: Spielplätze geschlossen, Bürger zur Vorsicht aufgerufen

27. Juli 2021 - 15:39 Uhr

Chempark-Leiter im Video: Wir wissen, dass wir in Leverkusen für Angst gesorgt haben

Am Dienstagvormittag hat eine Explosion die Stadt Leverkusen (NRW) erschüttert. Anschließend brach im Tanklager des Entsorgungszentrums im Stadtteil Bürrig ein Brand aus. Der Brand ist inzwischen gelöscht. Es gibt Verletzte, Vermisste und mindestens einen Toten. . Auch Chempark-Leiter Lars Friedrich sprach auf einer Pressekonferenz seine große Betroffenheit aus und sagte: "Wir wissen, dass wir hier in Leverkusen dafür gesorgt haben, dass Menschen Angst haben." Sein Statement sehen Sie im Video.

RTL-Redakteurin wohnt nahe des Chemparks: "Enormer Knall – jetzt fast gespenstisch hier"

Oberbürgermeister Uwe Richrath: "Tragischer Tag für Leverkusen"

In der Pressekonferenz am Dienstagnachmittag sagte Oberbürgermeister Uwe Richrath, man habe eine "immense Detonation im gesamten Stadtgebiet" verspürt. Dies sei ein "tragischer Tag für Leverkusen".

Die Gedanken der Stadt Leverkusen seien nun vor allem bei der Familie des getöteten Mitarbeiters sowie bei den vielen Feuerwehrmännern und -frauen, die am Unfallort weiter im Einsatz sind. Am Nachmittag äußerten sich neben Friedrich und Richrath auch der Leiter der Werksfeuerwehr, Stephan Hummel und der Leiter der Feuerwehr Leverkusen zu dem Vorfall und der Lage in Leverkusen.

Leiter des Chemparks: "Insgesamt 16 Verletzte"

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Giftige Rauchschwaden? Kinderspielplätze geschlossen, Gartenobst abwaschen!

Anwohner sind weiterhin dazu angehalten, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Chempark-Leiter Lars Friedrich erklärte, beim Brand hätten Lösungsmittel, teils auch chlorierte Lösungsmittel gebrannt. Genaueres könne man zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht sagen. Er hielt die Bürger zur Vorsicht an und forderte sie auf, der Stadt verdächtige Niederschläge zu melden. Für die Bevölkerung wurde bereits eine Hotline eingerichtet, die unter folgender Telefonnummer zu erreichen ist: 0214-2605 99333.

In Bürrig und Opladen würden die Kinderspielplätze als Vorsichtsmaßnahme geschlossen, wie Oberbürgermeister Uwe Richrath hinzufügte. Er hielt die Bürger dazu an, Obst aus dem Garten vor dem Verzehr abzuwaschen.

Die Rettungsarbeiten laufen weiterhin mit Hochdruck

Wie die Betreiberfirma Currenta am Mittag mitteilte, wurde nach dem Unglück in der Müllverbrennungsanlage ein Mitarbeiter tot geborgen, vier weitere Mitarbeiter werden weiterhin vermisst. Laut Stadt Leverkusen wurden vier Schwerverletzte und zwölf Verletzte geborgen. (sli, dhe)