Nützlicher Küchen-Trick

Deshalb sollten Sie immer eine Münze im Gefrierfach haben

So viele Münzen im Gefrierfach müssen es gar nicht sein - eine reicht!
So viele Münzen im Gefrierfach müssen es gar nicht sein - eine reicht!
© iStockphoto

03. September 2021 - 10:57 Uhr

Münze im Eisfach: Vor allem bei Reisen praktisch

Eiscreme, Vorräte, Pizza: All das ergibt im Gefrierschrank oder Eisfach Sinn. Aber eine Münze reinlegen, statt sie ins Sparschwein zu stecken? Was erst mal seltsam klingt, ist richtig nützlich – und kann Sie im Fall der Fälle sogar vor gesundheitlichen Schäden schützen. Wir erklären, warum!

Stromausfall während des Urlaubs - was dann?

Nahaufnahme von tiefgefrorenem Gemüse
War dieses Gemüse zwischendurch aufgetaut? Schwer zu sagen!
© Teamarbeit

Wer länger unterwegs ist, geht davon aus, dass der Kühlschrank zu Hause weiter verlässlich seinen Dienst tut. Aber was, wenn Sie wochenlang weg sind und zwischendurch der Strom ausfällt? Lebensmittel im Gefrierfach könnten durch die mangelnde Kühlung währenddessen verderben. Vielleicht bekommen Sie nicht mal etwas davon mit – im schlimmsten Fall droht dann eine Lebensmittelvergiftung durch entstandene Keime.

Auch, wenn Sie den Ausfall bemerken, ist guter Rat teuer: Woher sollten Sie schließlich wissen, ob die gefrorenen Produkte noch gut sind? Um auf Nummer sicher zu gehen, bleibt dann nur noch, sie zu entsorgen.

Simpler Münztrick schützt vor Lebensmittelvergiftung

Hier kommt der Münz-Trick ins Spiel:

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:
  1. Dafür einfach einen Becher oder ein anderes Gefäß aus Plastik mit Wasser füllen und so lange ins Gefrierfach stellen, bis der Inhalt durchgefroren ist.
  2. Anschließend die Münze auf die Eis-Oberfläche im Becher legen und den Becher zurück ins Gefrierfach stellen.
  3. Wurde die Kühlung im Gerät über mehrere Stunden unterbrochen, schmilzt das Wasser im Gefäß – die Münze sinkt ein. Wenn Sie bei Ihrer Rückkehr feststellen, dass sie nicht mehr auf der Oberfläche liegt, wissen Sie Bescheid: Die Lebensmittel im Gefrierfach sind nicht mehr sicher und sollten entsorgt werden.

Die Methode ist nicht nur zu Hause hilfreich: In vielen Regionen der Welt ist die Stromversorgung nicht so zuverlässig und durchgängig wie in Deutschland. Mithilfe der kleinen Münze schützen Sie sich auch auf Reisen, etwa in der Ferienwohnung, vor einer Vergiftung durch vermeintlich tiefgefrorene Lebensmittel.

(rka)