RTL News>News>

Mobbing-Attacke? Dominick (6) wird mit brennendem Ball abgeworfen - schwere Verbrennungen im Gesicht

Mutter glaubt an Mobbing-Attacke auf ihr Kind

Kinder werfen brennenden Ball in Gesicht von Dominick (6)

Kinder werfen brennenden Ball in Gesicht von Dominick (6) Mutter glaubt an Mobbing-Attacke auf ihr Kind

30 weitere Videos

Der kleine Dominick spielt vor dem Haus auf der Straße, als andere Kinder ihn mit einem brennenden Ball bewerfen. Laut Polizei sollen drei oder vier Nachbarskinder in Bridgeport im US-Bundesstaat Connecticut mit Benzin und Feuerzeugen gespielt haben. Im Video erzählt Maria Rua, die Mutter des Sechsjährigen, dass ihr Sohn mit schweren Verbrennungen im Gesicht im Krankenhaus liegt.

Bridgeport: Nachbarskinder zündeten Ball an und schleuderten ihn auf Sechsjährigen

Die Kinder sollen einen Ball mit der brennbaren Flüssigkeit getränkt und angezündet haben. Einer der älteren Jungen soll den Feuerball dann absichtlich auf Dominick geschleudert haben. „Es ist nicht so als hätte er versehentlich mit Benzin gespielt. Er hat den Ball in sein Gesicht geworfen und meinen Sohn in Brand gesetzt“, sagt die verzweifelte Mutter. Sie glaubt, dass Mobbing hinter der Attacke stecken könnte.

Der Sechsjährige zog sich so schwere Verbrennungen im Gesicht und an seinem Körper zu, dass das Krankenhaus noch immer nicht verlassen kann. Auf Fotos ist der kleine Junge mit Bandagen im Gesicht zu sehen. Seine Mutter erzählt, dass der Grundschüler große Schmerzen habe, vor allem, wenn ihm nach und nach die verbrannten Hautschichten abgetragen werden. Er könne nicht einmal Essen in den Mund nehmen und kauen, berichtet sie. „Gestern hat er in den Spiegel geschaut und gefragt: ‚Mami, warum sehe ich so aus?‘“

Vater von Brandopfer Dominick
Dominicks Vater Aaron Krankall bricht in Tränen aus, weil sein Sohn große Schmerzen leiden muss.
CNN

Dominicks Vater bricht im Interview in Tränen aus

„Er ist ein Kämpfer“, sagt sein Vater und bricht im Interview in Tränen aus. Er ist vor allem froh, dass Dominick keine Operation über sich ergehen lassen muss. Mit ein bisschen Glück könnte sogar alles ohne schlimme Narben abheilen. Trotzdem wird es lange dauern, bis sich der Junge von dem Brandanschlag erholen wird. (jgr)