Wie der Experte die Situation einschätzt

Nach Aufhebung von Corona-Maßnahmen: Grippewelle rollt über Mallorca - droht uns das jetzt auch?

Mallorca erste Touristen aus Deutschland eingetroffen emspor, Blick von einer Strandbar aufs Meer mit Touristen am Strand Palma in Mallorca *** 29 03,2021,xlakx,Mallorca first tourists from Germany arrived emspor, view from a beach b
Auf Mallorca wurden vermehrt Grippefälle gemeldet.
www.imago-images.de, imago images/Jan Huebner, Jan Huebner/Lakomski via www.imago-images.de

von Vera Dünnwald

Im 17. Bundesland, auf Mallorca, geht so langsam aber sicher alles wieder seinen gewohnten Gang. Die meisten Corona-Maßnahmen wurden aufgehoben. Steht das nächste Virus schon in den Startlöchern? Das „Mallorca Magazin“ berichtet von einer unüblich hohen Zahl an Grippefällen. Woran das liegt und ob uns das auch blüht, weiß der Allgemeinmediziner und Medizinjournalist Dr. Christoph Specht.

Lese-Tipp: Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de

Corona-Maßnahmen auf Mallorca fallen weg - und das Grippevirus steht bereit?

Des Deutschen liebstes Reiseziel zeigt sich aktuell, wo es doch so langsam Richtung Sommer geht, wieder in voller Blüte, denn einem entspannten Urlaub auf der Ferieninsel steht nichts mehr im Weg – zumindest was die Corona-Regeln angeht. Außer in öffentlichen Verkehrsmitteln und Gesundheitseinrichtungen muss auf Mallorca nicht mal mehr eine Maske getragen werden – auch nicht in Innenräumen. Auch im Supermarkt wird das Tragen der Maske nur noch empfohlen.

Doch ein anderes, unter den ganzen Corona-Nachrichten fast in Vergessenheit geratenes Virus steht schon bereit: das Grippevirus. Das „Mallorca Magazin“ berichtet von etwa 240 Grippefällen auf den Balearen, was sehr untypisch für diese Jahreszeit ist. Normalerweise grassiert das Virus eher in den Monaten Januar, Februar und März, wie auch Dr. Specht im RTL-Interview bestätigt: „Eine Grippewelle kann auch mal im Sommer auftreten, ist aber doch eher unüblich.“

Mit dem Tragen der Maske haben wir das Coronavirus und die Grippeviren eingedämmt - jetzt fehlt der Schutz

Dr. Christoph Specht - Allgemeinmediziner und Medizinjournalist
Dr. Christoph Specht ist von den Grippefällen auf Mallorca wenig überrascht.
Moritz Jansen, photoMo

Den Mediziner überraschen die Grippefälle jedoch keineswegs: „Das war zu erwarten. Das wird man überall sehen. In Dänemark war das genauso, als man dort im Februar alle Corona-Maßnahmen weggenommen hat. Danach folgte eine starke Grippewelle“, erklärt er. Aus zwei einfachen Gründen: „Die Masken und Abstandsverbote haben dazu beigetragen, dass Aerosole während der letzten Jahre weniger übertragen werden konnten. Somit wurde nicht nur das Coronavirus eingedämmt, sondern auch das Grippevirus. Und: Letzteres hat jetzt willige Opfer gefunden. Das Virus kommt zwar zur aktuellen Jahreszeit nur wenig vor, ist aber noch immer da. Durch den Wegfall der Masken ist es jetzt überhaupt möglich, sich zu infizieren.“

Lese-Tipp: Für immer mit? Vor diesen Alltagskrankheiten schützen Masken ebenfalls!

Weil wir – um die Corona-Pandemie und das Infektionsgeschehen in den Griff zu kriegen – stets eine Maske getragen haben, waren wir keinen Grippeviren mehr ausgesetzt. „Der Immunschutz ist jetzt ziemlich im Keller, weil letzten Winter keine natürliche Infektion mit Grippeviren stattgefunden hat. Die ‘Boosterung’ hat gefehlt. Das ist, wie wenn man zwei, drei Jahre lang immer nur schwache Grippewellen hat. Dann weiß man, die danach wird heftig.“

Dr. Specht geht davon aus, dass man die Auswirkungen dessen bei uns in Deutschland jedoch nicht allzu stark bemerken wird. Er rechnet nicht mit einem „extremen Anstieg, es kann aber Fälle geben.“

Lese-Tipp: Tschüss Maskenpflicht - kommt jetzt die große Krankheitswelle?

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Dr. Specht: Grippe-Impfung wird ab Herbst und Winter wichtig

„Bis wir bei uns viele der Corona-Maßnahmen zurückgefahren haben, ist es schon Mai. Wir werden dann sehr wahrscheinlich einen Anstieg sehen, der aber nicht allzu stark sein wird“, sagt Dr. Specht gegenüber RTL. „Wenn man die Maßnahmen früher gelockert hätte, wäre es vermutlich problematischer geworden, dann wäre die Grippewelle stärker geworden.“

Spannend wird es hingegen im Herbst und Winter: „Wenn dann keine Maßnahmen mehr da sind, wie zum Beispiel die Maskenpflicht, und aber Corona und das Grippevirus grassiert, dann sollte man sich – wenn man zur Zielgruppe gehört – impfen lassen.“ Dies sei in jedem Fall sinnvoll, so der Experte.

Lese-Tipp: Grippe aktuell gefährlicher als Covid-19? Corona-Experten im Clinch

VIDEO-PLAYLIST: Alles, was Sie über Corona wissen müssen

Playlist: 30 Videos

Spannende Dokus zu Corona gibt es auf RTL+

Das große Geschäft mit der Pandemie: Ausgerechnet in einer Zeit, in der jeder um seine Gesundheit bangt, finden Betrüger immer wieder neue Wege, illegal Geld zu machen. Ob gefälschte Impfpässe, negative Tests oder Betrügereien in den Testzentren – die Abzocke lauert überall. Sogar hochrangige Politiker stehen in Verdacht, sich während der Corona-Zeit die eigenen Taschen vollgemacht zu haben. Unsere Reporter haben europaweit recherchiert – die ganze Doku auf RTL+.