Krankheits-Anzeichen erkennen

Was unsere Hände über unsere Gesundheit verraten

02. November 2021 - 9:12 Uhr

Schilddrüse, Leber, Blutdruck: Was unsere Hände verraten

Unsere Hände sind ein kompliziertes Zusammenspiel aus Knochen, Gelenken, Muskeln, Sehnen und Bändern - einfach wahre Wunderwerke. Und unsere Hände können sogar noch mehr: Sie sind das Spiegelbild unserer Gesundheit! Angeschwollene Finger können zum Beispiel ein Hinweis auf eine Gelenkentzündung oder sogar eine Schilddrüsenunterfunktion sein. Auch wenn sich die Farbe der Hände oder die Struktur der Haut ändern, kann das ein erstes Anzeichen sein, dass etwas nicht stimmt. Und auch wer ständig kalte Hände hat, sollte unter Umständen mal mit einem Arzt darüber sprechen.

Wie Sie durch die Beschaffenheit Ihrer Hände Aufschluss über Ihre Gesundheit erhalten, erklären wir im Video.

Auch unsere Fingernägel geben Aufschluss über Krankheiten!

Auch die Fingernägel können uns auf einen Nährstoffmangel oder sogar schwere Krankheiten hinweisen. So geschehen bei der Britin Joan Martindale. Sie sagt: Eine Maniküre habe ihr das Leben gerettet, weil ihrer Nageldesignerin besorgniserregende Veränderungen ihren Fingernägeln aufgefallen waren. Joan ging daraufhin zu Arzt und erhielt die Schock-Diagnose Lungenkrebs. Doch die Britin ist dankbar, weil der Tumor durch die aufmerksame Maniküristin überhaupt erst entdeckt wurde.

Auch Mediziner Dr. Christoph Specht bestätigt im Gespräch mit RTL, dass die Fingernägel uns Auskunft über unsere Gesundheit geben können. "Allerdings nicht so akut", betont er. Fingernägel wüchsen nur etwa vier Millimeter im Monat, so Dr. Specht. Bis sich im Nagel Veränderungen bemerkbar machen, könne also eine ganze Weile vergehen. "Wenn ich zum Beispiel Querrillen bemerke, kann das ein Infekt gewesen sein oder eine Arzneimittel-Nebenwirkung. Aber das lag dann schon Wochen oder Monate zurück."

(cst/sli/dhe)