Günstig und effektiv

Beauty-Multitalent Natron: So hilft es bei der Körperpflege!

Natron kann für ein feineres Hautbild sorgen und das ganz ohne Zusatzstoffe, die man in Hautcremes aus Drogerien findet.
Natron kann für ein feineres Hautbild sorgen und das ganz ohne Zusatzstoffe, die man in Hautcremes aus Drogerien findet.
© Getty Images, Yuri_Arcurs

18. August 2021 - 9:42 Uhr

Universelles Pflegeprodukt für Haut und Haar

In unseren Badezimmern stehen unzählige kleine Flaschen, Gläser, Tuben und Sprays, die alle der Körperpflege dienen. Aber warum eigentlich für jedes Bedürfnis unseres Körpers ein eigenes Produkt benutzen? Denn es gibt eine Wunderwaffe, die nicht nur vielseitig einsetzbar, sondern auch äußerst erschwinglich ist: Natron!

Was ist Natron eigentlich?

Natron ist ein Natriumsalz, das schon seit geraumer Zeit als Helfer in Küche und Haushalt eingesetzt wird. Für Menschen ist der Stoff ungiftig und kann sogar in Lebensmitteln verwertet werden. Auch die Beautybranche ist längst auf Natron aufmerksam geworden. Kein Wunder bei den vielen verschiedenen Eigenschaften für unsere unterschiedlichsten Bedürfnisse! Hier erfahren Sie, welche Pflegeprodukte Sie guten Gewissens gegen Natron auswechseln können.

Lese-Tipp: Natron, Backpulver und Soda – was ist der Unterschied und wofür nimmt man was?

Natron für die Haut: Peeling ohne Mikroplastik

Peelings und Waschlotionen können einfach aus Natron hergestellt werden. Das Peeling sorgt dafür, dass sich Hautschüppchen lösen und somit keine Pickel entstehen können. Großer Vorteil: Im Natron ist kein Mikroplastik enthalten, wie es bei so vielen anderen Peeling-Produkten der Fall ist. Somit ist es sehr umweltfreundlich. Die Waschlotion kann die Haut klären und sie von Dreck-Rückständen befreien.

Peeling: Feuchten Sie Ihre Hände an und geben Sie etwas Natron-Pulver darauf. Dann mit kreisenden Bewegungen das Gesicht massieren. Sie werden den peelenden Effekt gleich bemerken.

Gesichtsreinigung: Geben Sie zwei Esslöffel Natron auf einen Liter Wasser. Verrühren Sie ordentlich und waschen sich dann das Gesicht mit der Mischung. Ein Abspülen mit klarem Wasser ist nicht nötig.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Haarpflege mit Natron: Shampoo ohne Silikone

Auch Shampoo kann man mit Natron recht einfach zaubern. In vielen gekauften Produkten finden sich heute Silikone, Sulfate und Konservierungsstoffe, von denen man oft nicht weiß, ob sie wirklich so unbedenklich sind, wie immer behauptet wird. Natron reinigt Ihr Haar schonend und lässt es wundervoll glänzen.

Shampoo herstellen: Um das Natron-Shampoo herzustellen, benötigen Sie lediglich zwischen 200 und 250 Milliliter Wasser und einen Teelöffel Natron. Mixen Sie die beiden Zutaten ordentlich und verteilen das DIY-Shampoo gleichmäßig im nassen Haar. Massieren Sie es etwas ein und warten etwa zwei Minuten. Spülen Sie Ihr Haar dann ordentlich aus.

Die Zähne mit Natron behandeln - für ein strahlendes Lächeln

Natron kann Ihnen ein strahlendes Lächeln ins Gesicht zaubern, denn: Es hat eine aufhellende Wirkung bei verfärbten Zähnen. Geben Sie einfach eine Prise Natron auf die Zahnbürste und putzen ohne viel Druck die Zähne.

Achtung: Wenden Sie Natron nicht zu oft an, denn es kann den Zahnschmelz angreifen und das sollte auf jeden Fall vermieden werden.

Hygienisch saubere Babyfläschchen und mehr: Für was sich Natron im Haushalt eignet, sehen Sie hier!

Im Video: DIY-Lippenbalsam

Lust auf noch mehr DIY-Kosmetik? Im Video zeigen wir, wie man mit wenigen Zutaten Lippenbalsam selber macht – ganz ohne Chemie!