Dr. Zinn schätzt ein

Kann ich trotz Corona-Impfung noch ansteckend für andere sein?

Dr. Zinn schätzt ein, ob man als Geimpfter noch andere Menschen anstecken könnte.
Dr. Zinn schätzt ein, ob man als Geimpfter noch andere Menschen anstecken könnte.
© RTL

12. November 2020 - 7:15 Uhr

Selbst immun aber Gefahr für andere - kann das sein?

Eine hoffnungsvoll stimmende Nachricht für die ganze Welt: Der Corona-Impfstoff von Biontech hat in seiner dritten Studienphase gezeigt, dass eine Wirksamkeit von über 90 Prozent möglich ist. Das bedeutet, dass 90 Prozent der Geimpften sich nicht mehr mit dem Coronavirus infizieren können. Aber was bedeutet das für andere? Kann man als Geimpfter trotzdem noch andere Menschen anstecken? Wir haben Dr. Georg-Christian Zinn, Direktor Hygienezentrum Bioscientia, gefragt.

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Dr. Zinn gibt Entwarnung: Wer immun ist, steckt auch niemanden an!

"Nein, davon gehen wir nicht aus", gibt Dr. Zinn gegenüber RTL Entwarnung. "Wenn man geimpft ist und auch eine Immunantwort hat, dann kann man das Virus nicht weitergeben. Das heißt, selbst wenn mich einer anhustet, habe ich ein paar Viren im Rachen, werde aber dadurch nicht krank. Infektiös bin ich tatsächlich dann, wenn ein eine akute Infektion habe, massenhaft Viren durch die Infektion im Rachen habe, dann kann ich es weitergeben. Aber wenn ich geimpft bin, ist das eigentlich nicht möglich."

Hier verrät Dr. Zinn, ob die Impfung selbst uns krank machen kann.

Wie fühlt sich eine Impfung mit dem Biontech-Impfstoff an? Das erklärt ein Proband hier!

Playlist: Alle Videos zum Thema Coronavirus finden Sie hier

Auch interessant