RTL News>News>

Jugendliche (15) in Salzgitter getötet - Anwohner reagieren schockiert

Jugendliche (15) offenbar erstickt

Anwohner in Salzgitter sind schockiert: "Es hätte auch mein Kind treffen können"

Anwohner: "Hätten sie es mit meinem Sohn gemacht..." Mädchen in Salzgitter offenbar erstickt

30 weitere Videos

In der Stadt Salzgitter im Ortsteil Fredenberg ist am Dienstag die Leiche eines 15-jährigen Mädchens gefunden worden. Seit Sonntag galt die Schülerin bereits als vermisst, bis die Polizei schließlich eine große Suchaktion startete und in einer Grünlage fündig wurde. Offenbar hatten zwei Bekannte die Jugendliche getötet, beide erst 13 und 14 Jahre alt. Die Anwohner reagieren erschüttert.

Anwohnerin in Salzgitter: "Es hätte auch mein Kind treffen können"

„Zuerst habe ich es nicht geglaubt“, sagt Manuela Reiners, die ganz in der Nähe des Fundortes der Leiche wohnt. „Einfach unbegreiflich. Für mich unvorstellbar. Wie kommen Kinder auf die Gedanken, das zu tun?“

Besonders das junge Alter des Opfers sorgt für Entsetzen. „Schrecklich. Ich habe ein Kind in dem gleichen Alter, einen Jungen“, verrät Manuela Reiners. „Es hätte auch mein Kind treffen können. Und in unmittelbarer Nähe… kein gutes Gefühl.“

Lese-Tipp: Nachbar der getöteten 15-Jährigen aus Salzgitter: „Das ist ganz schlimm“

Nachbarn in Fredenberg sind fassungslos

Auch ihr Mann zeigt sich nach der schrecklichen Tat fassungslos. „Hätten sie es mit meinem Sohn gemacht. Ich weiß nicht, was ich mit den beiden machen würde“, sagt Martin Reiners.

Das so eine schlimme Tragödie in ihrer kleinen Stadt passieren könnte, hätte niemand gedacht: „Die Spurensicherung war da, kompletter Polizeieinsatz“, erzählt Anwohner Andy Deiner. „Da hab ich mir schon ein bisschen Gedanken gemacht, was passiert ist.“

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Staatsanwaltschaft Braunschweig nimmt Tatverdächtigen fest

Alle hoffen nun auf Aufklärung und die Antwort zu der einen Frage: Warum? Die Obduktion ergab, dass die 15-Jährige erstickt wurde , vermutlich von den zwei Teenagern. Gegen den älteren der beiden wurde Haftbefehl wegen Mordes erlassen, der jüngere ist noch nicht strafmündig .

Die genauen Hintergründe der Tat sollen nun durch Befragungen der Polizei aufgedeckt werden. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig ermittelt weiter. (lrk)