RTL News>News>

Hochwasser-Katastrophe in Ahrweiler: Jill Fisher sucht ihre vermisste Mutter via Facebook & Twitter

Freunde und Verwandte nach Unwettern im Westen Deutschlands auf der Suche

"Wohnung ist voll Wasser" - Familienangehörige suchen ihre Liebsten per SMS - dann bricht der Kontakt ab!

Eine quälende Zeit beginnt.
Eine quälende Zeit beginnt.
RTL

Zeitweise 1.300 Vermisste im Landkreis Ahrweiler

Im Westen Deutschlands werden nach wie vor jede Menge Personen vermisst. Alleine im Landkreis Ahrweiler lag die Zahl der Vermissten zeitweise bei 1.300 Menschen. Familienangehörige und Freunde suchen verzweifelt nach ihren Liebsten. Hinter jedem steckt ein anderes Schicksal.

+++ Alle Infos zur aktuellen Wetterlage hier im Unwetter-Live-Ticker +++

Jill Fischer sucht ihre Mutter: Letzter Kontakt per SMS

Ihrer Mutter geht es gut
Bei Sängerin Jill Fisher gibt es gute Nachrichten
Facebook

Eine der vielen Suchenden ist Jill Fisher. Die Sängerin war seit Donnerstag auf der Suche nach ihrer Mutter und ihrem Stiefvater aus Swisttal, dass in den vergangenen Tagen zu großen Teilen überschwemmt wurde.

Der letzte Kontakt von Fisher und ihrer Mutter? Eine SMS am Donnerstagmorgen: "Wohnung ist voll Wasser, suchen höchsten Platz, den wir finden können, melde mich." Dann brach der Kontakt ab!

Fisher betet nun, dass es ihrer Mutter und ihrem Stiefvater gut geht. Via Facebook rief sie zudem alle, die können, dazu auf, zu helfen. „BITTE HELFT! Egal wo ihr herkommt! Ich möchte meine Reichweite einmal für was richtig Wichtiges nutzen! Helft bitte, wo ihr nur könnt!“, schrieb sie auf ihrem Profil.

Nach zwei Tagen dann die erfreuliche Nachricht: „Ich habe meine Mutter kurz erreichen können. Sie sind körperlich unversehrt! Danke an alle.“

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden

Es tut uns leid,
bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Aufruf via Twitter: Eine Tochter vermisst ihren Vater

Ebenfalls auf der Suche ist eine Tochter aus Bad Neuenahr-Ahrweiler. Via Twitter schrieb sie unter dem Profilnamen „Hagebuttenzwerg“ in der Nacht auf Freitag, dass ihr Vater vermisst werde.

„Das ist mein Papa. Bitte haltet Ausschau nach ihm“, schrieb sie über ein Foto ihres Vaters, welches sie in dem sozialen Netzwerk teilte. „Ich konnte zu meiner besten Freundin geflüchtet. Ich versuche morgen wieder zuhause zu sein, damit auf ihn warten kann.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Später die traurige Nachricht - ihr Vater hat es nicht geschafft

Am nächsten Morgen schreibt die Tochter via Twitter: „Danke für eure Anteilnahme an der Suche von meinem Papa. Er hat es leider nicht geschafft. Ich ziehe mich jetzt zurück. Meine Familie braucht mich.“ Er sei tot aus dem Keller geborgen worden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Vater bangt ganze Nacht um das Leben seiner Töchter

Vater bangt ganze Nacht um das Leben seiner Töchter Hochwasser in Altenahr in der Eifel
01:27 min
Hochwasser in Altenahr in der Eifel
Vater bangt ganze Nacht um das Leben seiner Töchter

30 weitere Videos

Vierjähriges Mädchen wurde lebend wiedergefunden

Aber es gibt auch sie, die guten Nachrichten. Eine junge Frau sucht über Facebook ihre vierjährige Nichte, nachdem sie durch das Hochwasser in Rheinland-Pfalz vermisst wurde. Das Mädchen ist wohlauf und wieder bei ihrer Familie.

Dieser Inhalt kann nicht angezeigt werden

Es tut uns leid,
bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Die Polizei sammelt weiter Hinweise über ein eingerichtetes Portal

Die Polizei Rheinland-Pfalz bittet weiterhin darum Video- und Foto-Hinweise über das eingerichtete Portal einzureichen. Es gibt außerdem Hotlines für die jeweiligen Landkreise:

Ahrweiler 0800-65 65 651
Bonn 0228 – 71 70
Rhein-Sieg-Kreis 02241 – 13 62 52
In akuten Notfällen 112

Sie möchten den Flutopfern helfen?

Die RTL- Stiftung Wir helfen Kindern unterstützt Familien, die alles verloren haben. Schicken Sie jetzt einfach eine SMS mit dem Stichwort Unwetter an die 44844 - dann spenden Sie automatisch 10 Euro. Alle Infos auch auf der Seite RTL – wir-helfen-Kindern.de. (mca)