Schluss mit Räuspern & Co.!

Öfter heiser? Stimm-Expertin verrät die vier wichtigsten Erste-Hilfe-Tricks gegen Hals-Kratzen

Frau mit Halsweh
Haben Sie noch eine Stimme, oder ist sie schon weg? Eine Expertin verrät, wie Sie sich gegen das erste Hals-Kratzen richtig wappnen.
iStockphoto

von Madeline Jäger

Frosch im Hals? Es ist Erkältungszeit und alles hustet und schnupft! Nicht immer bricht die Erkältung sofort aus, doch auch lästiges Hals-Kratzen und leichte Heiserkeit können uns im Alltag und im Beruf sehr einschränken. Gerade wenn wir täglich viel sprechen, ist eine robuste Stimme essenziell. Die Kölner Logopädin Carmen Dellit verrät RTL ihre wichtigsten Erste-Hilfe-Tricks gegen Hals-Kratzen und für eine gute Stimme.

Lese-Tipp: Hilfe, ich werde nicht gehört! So trainieren Sie Ihre Stimme für mehr Selbstbewusstsein

Heiserkeit? Erste-Hilfe-Tricks gegen Probleme mit der Stimme

Bemerken Sie aktuell schon ein leichtes Hals-Kratzen? Für manche ist es nur ärgerlich, wenn ihre Stimme plötzlich versagt. Doch für Menschen, die ihr Geld mit ihrer Stimmgewalt verdienen, kann die Ansteckung mit einem Infekt zur falschen Zeit das Ausüben ihres Berufs verhindern.

Umso wichtiger ist es zum Beispiel für die professionelle Stimm-Trainerin und Logopädin Carmen Dellit, schon vorbeugend für eine einwandfreie Stimme zu sorgen. Dafür hat sie auch einige leicht umzusetzende Tipps parat!

Lese-Tipp: Welche Person steckt dahinter? Überraschendes Experiment: Diesen Einfluss hat unsere Stimme auf andere

Tipp 1: Viel trinken – vor allem klare Flüssigkeiten und möglichst keinen Kaffee

Carmen Dellit
Carmen Dellit ist staatlich anerkannte Logopädin sowie Stimmcoach von Sängern und Sprechern.
Madeline Jäger

„Viel trinken befeuchtet die Schleimhäute von innen heraus. Die Flüssigkeit wird über den Körper aufgenommen und gelangt in die Schleimhäute, die unter anderem auf den Stimmlippen liegen. Allein das führt schon zu einem besseren Schwingungsverhalten der Stimmlippen,“ und damit auch zu einem besseren Klang der Stimme, rät die Logopädin.

Wichtig: Trinken Sie vor allem klare Flüssigkeiten wie Tees (Kräuter und Früchtetees, Salbeitee) und weniger milchhaltige Getränke oder Kaffee und Säfte – diese Getränke seien mit Blick auf einen guten Stimmklang eher kontraproduktiv.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Tipp 2: Inhalieren: Einatmen von warmem Dampf

Auch ein kleines Inhaliergerät und das Einatmen des warmen Dampfs können hilfreich sein. Jedoch geht es auch klassisch mit kochendem Wasser in einer hitzebeständigen Schüssel. Den Dampf ruhig und tief einatmen, rät die Stimm-Expertin. „Der warme, feuchte Dampf kommt direkt an den Stimmlippen vorbei und entspannt sie wie bei einem Dampfbad“, so Dellit.

Anwendung: Täglich zehn Minuten über den Mund einatmen und über die Nase ausatmen.

Tipp 3: Halstabletten mit diesen Inhaltsstoffen lutschen

Halstabletten können bei Heiserkeit eine Linderung verschaffen, da sie vor allem den Speichelfluss anregen.

Insbesondere HNO-Ärzte empfehlen häufig Halstabletten mit den Inhaltsstoffen Xanthan, Carbomer und Hyaluronsäure. In Drogerien finden sich verschiedene Halstabletten, besonders die mit dem sogenannten Hydrogel sind laut der Expertin hilfreich.

„Das Gel bleibt bis zu einer Stunde und oft noch länger auf der Mund- und Rachen-Schleimhaut und sorgt somit für eine langanhaltende Befeuchtung“, erklärt Dellit. Durch die Befeuchtung könnten sich Viren auch nachweislich weniger gut an den Schleimhäuten festsetzen.

Lese-Tipp: Ingwer-Tee und Nasendusche lindern die Erkältungsbeschwerden – Hausmittel gegen Erkältung und Grippe: Was bei Husten und Co. wirklich hilft

Ihre Erfahrung ist uns wichtig! Haben Sie häufiger Probleme mit Ihrer Stimme?

Tipp 4: Zeitweises Einsetzen von Nasensprays aus Rotalgen

Wer das Gefühl hat, dass die Nase austrocknet, was sich ebenfalls auf die Stimme auswirkt, für den ist die zeitweise Nutzung eines befeuchtenden Nasensprays ratsam, empfiehlt die Logopädin. Nasensprays mit einem Wirkstoff aus Rotalgen nutzt sie persönlich gerne.

Lese-Tipp: Erste Forschungsergebnisse vielversprechend – Dieses Nasenspray soll die Gefahr einer Coronainfektion um 80 Prozent senken

Im Video: Stimmtraining für mehr Strahlkraft

Stimmtraining für mehr Strahlkraft Übungen mit Gerrit Winter
02:50 min
Übungen mit Gerrit Winter
Stimmtraining für mehr Strahlkraft

30 weitere Videos

Stimmgesund durch den Winter

In Kombination mit den anderen Hilfsmitteln für eine gute Stimme können wir außerdem morgens locker summen, rät die Expertin. So könnten wir einen angenehmen Stimmfluss für den Tag kreieren. Wichtig sei beim Summen aber unbedingt, es ganz locker und unverkrampft angehen zu lassen.

Was bei Sängern und professionellen Sprechern funktioniert, ist ja schließlich für uns alle hilfreich. Die Maßnahmen seien alle guten Hilfsmittel, um einigermaßen stimmgesund durch den langen Winter zu kommen.