Diese Vorgaben müssen Hundebesitzer in Zeiten von Corona beachten!

Gassi gehen mit dem Hund bei häuslicher Quarantäne oder Ausgangssperre: erlaubt oder nicht?

Darf ich mit meinem Hund Gassi gehen, wenn ich wegen Corona in Quarantäne bin?
© dpa, Philipp Schulze, phs tba

18. März 2020 - 11:37 Uhr

Ist Gassigehen unter Corona-Quarantäne erlaubt?

Das Coronavirus breitet sich rapide in der Welt aus, die Zahl der Infizierten steigt täglich an. Für Menschen, die sich mit dem Virus infiziert haben oder die Kontakt zu infizierten Personen haben, wird meist eine häusliche Quarantäne angeordnet. Diese dauert zwei Wochen, in denen die Betroffenen das Haus nicht verlassen dürfen. Für Hundebesitzer stellt sich da schnell eine Frage: Darf ich mit meinem Hund Gassi gehen, wenn ich selbst unter Quarantäne stehe?

Was mache ich, wenn ich mit meinem Hund Gassi gehen muss?

Hundebesitzer, die sich aufgrund eines Corona-Verdachts oder einer tatsächlichen Erkrankung durch das Coronavirus in häuslicher Quarantäne befinden, dürfen ihre Wohnung nicht verlassen. Auch nicht, um mit ihrem Hund Gassi zu gehen.

Sie sind dazu angehalten, sich selbst einen Gassi-Service zu organisieren - das können Freunde, Nachbarn oder Familienmitglieder sein. Auch in den sozialen Netzwerken gibt es viele Gruppen oder Initiativen, die Tierbesitzern ihre Hilfe anbieten.

Wichtig ist, dass die Hundesitter, die die Tiere spazieren führen, die Wohnung nicht betreten. Der Tierschutzbund rät, anschließend die Hände zu waschen oder zu desinfizieren, da man im Zweifel Kontakt mit dem Hund oder der Leine hatte.

Was kann ich tun, wenn eine Ausgangssperre verhängt wird?

Sollte auch in Deutschland eine Ausgangssperre verhängt werden, müssen alle Bürger für einen festgelegten Zeitraum ihre Häuser und Wohnungen nicht verlassen. In Spanien und Italien, wo es bereits Ausgangssperren gibt, dürfen die Menschen ihre Häuser nur verlassen, um beispielsweise einzukaufen, Medikamente zu besorgen oder zum Arzt zu gehen. Auch Gassi gehen gehört dazu, allerdings ist dies nur in der Nähe des Wohnhauses erlaubt.

Zudem muss in jedem Fall schriftlich festgehalten werden, warum man sich draußen aufhält und wohin man möchte. Polizei und Ordnungsämter können die Einhaltung der Ausgangssperre in einem solchen Fall kontrollieren.

Können sich Haustiere mit dem Coronavirus anstecken?

Bei Tierbesitzern steigt auch in anderer Hinsicht die Verunsicherung: Viele haben Angst, dass sich ihr Haustier mit dem neuartigen Coronavirus infizieren könnte. Ob auch Hund oder Katze am Coronavirus erkranken können, klären wir hier.