RTL News>News>

Früherer Bundeswehr-Übersetzer aus Kabul: „Die Bundesrepublik Deutschland hat uns einfach verarscht“

Familienvater muss sich vor Taliban verstecken

Ehemaliger Bundeswehr-Übersetzer: „Die Bundesrepublik Deutschland hat uns einfach verarscht“

"Wenn sie mich erwischen, bin ich tot!" Bundeswehr-Dolmetscher aus Afghanistan
01:08 min
Bundeswehr-Dolmetscher aus Afghanistan
"Wenn sie mich erwischen, bin ich tot!"

30 weitere Videos

Kabul: Familienvater versteckt sich mit seinen Kindern bei einem Freund

„Ich weiß überhaupt nicht was ich machen soll“, sagt ein ehemaliger Bundeswehr-Übersetzer aus Kabul in einer verzweifelten Videobotschaft, die er an RTL geschickt hat. Der Mann sitzt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in der afghanischen Hauptstadt fest, in der die Taliban die Kontrolle übernommen haben. Er weiß: Wenn er den islamistischen Kämpfern in die Hände fällt, ist er tot, weil er den deutschen Soldaten geholfen hat. Große Hoffnungen auf eine Rettung macht er sich nicht mehr. Im Video lässt der Familienvater seinem Ärger freien Lauf.

+++ Alle Informationen zu den aktuellen Entwicklungen in Afghanistan können Sie in unserem Live-Ticker verfolgen +++

"Wenn die Taliban mich erwischen, bin ich tot"

Seit Wochen habe er versucht, Kontakt zur deutschen Botschaft oder zum Auswärtigen Amt aufzunehmen. Der ehemalige Dolmetscher wusste, wie gefährlich die Situation war. Aber niemand habe sich bei ihm gemeldet. Bis zum Schluss vertraute er darauf, dass die Bundeswehr ihn und seine Familie in Sicherheit bringen würde – vergeblich.

„Sie hätten auch vor einem Monat oder zumindest vor zwei Wochen sagen können, dass sie uns nicht mitnehmen oder dass sie uns nicht helfen“, sagt der Vater verzweifelt. Dann wäre ihm und seiner Familie noch Zeit geblieben über die Grenze nach Pakistan oder in den Iran zu fliehen. Dafür ist es jetzt aber zu spät. „Überall sind die Checkpoints der Taliban, wenn sie mich erwischen, dann bin ich tot“, sagt der Familienvater. An ein Durchkommen zum Flughafen, von wo aus noch vereinzelte Evakuierungsflüge geplant sind , ist kaum zu denken.

Bundeswehr will Deutsche rausholen Afghanistan
03:14 min
Afghanistan
Bundeswehr will Deutsche rausholen

30 weitere Videos

Ehemaliger Bundeswehr-Übersetzer fühlt sich von Deutschland im Stich gelassen

„Sie haben uns hier gelassen, damit die Taliban uns töten und das wird auf jeden Fall passieren“, wirft der Dolmetscher den Deutschen vor. „Danke Bundesrepublik Deutschland und herzlichen Dank an Frau Merkel“, fügt er verbittert hinzu. „Die Bundesrepublik Deutschland hat uns einfach verarschtt“.

+++ Was Angela Merkel am Montagabend zur Situation in Afghanistan sagte, lesen Sie hier. +++

Bundesaußenminister Heiko Maas Fehler räumte inzwischen Fehler ein. „Es gibt auch nichts zu beschönigen: Wir alle - die Bundesregierung, die Nachrichtendienste, die internationale Gemeinschaft - wir haben die Lage falsch eingeschätzt“, gab er am Montag zu. Dem ehemaligen Dolmetscher und seiner Familie nützt das wenig. Sie müssen sich nun versteckt halten und hoffen, dass die Taliban sie nicht finden. (jgr)