Mit dieser Geheimwaffe gelingt es immer!

So bleibt Fleisch beim Braten saftig und zart!

Die richtigen Zutaten sorgen dafür, dass Fleisch beim Braten zart wird.
Die richtigen Zutaten sorgen dafür, dass Fleisch beim Braten zart wird.
© www.peopleimages.com (www.peopleimages.com (Photographer) - [None], istockphoto, Yuri Arcurs

13. September 2021 - 19:33 Uhr

Richtige Zutaten sind das A und O!

Das teuerste Fleisch nützt nichts, wenn es bei der Zubereitung hakt: Damit der Genuss des Steaks nicht ans Kauen auf einer Schuhsohle erinnert, sollten Sie einen Trick beherzigen. Damit lässt sich jedes Fleisch schneiden wie Butter.

Zartes Fleisch braucht die richtige Vorbereitung - normalerweise!

Wer regelmäßig Fleisch brät, weiß: Während Schweine- und Geflügelfleisch in der Regel auch nach dem Kochen und Braten zart bleibt, sieht es bei Rindfleisch schon anders aus. Soll dieses auch nach dem Anbraten noch schön zart und saftig sein, ist einiges an Vorarbeit nötig. Ob klopfen, vorgaren oder marinieren – all das soll dabei helfen, letztlich in ein saftiges Steak zu beißen.

+++Tipp für perfekte Steaks: Zwei Haushaltshelfer mit Geling-Garantie+++

Doch für alle, denen das zu aufwendig ist, gibt es gute Nachrichten: Mit einem Trick können Sie sich das ganze Prozedere sparen.

Im Video: DIY-Dönerfleisch

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Natron macht Fleisch ganz zart

Behandeln Sie das Fleisch vor dem Braten einfach mit Natron. Das Natron wirkt ähnlich wie ein Fleischklopfer: Es erhöht den pH-Wert an der Fleischoberfläche und zersetzt die Eiweiße auf der Oberfläche des Fleisches. Dadurch wird es zart.

Auch Speisestärke beispielsweise bildet eine Art Schutzschicht um das Fleisch, welche verhindert, dass das Fleisch beim Anbraten zu viel Wasser verliert und austrocknet.

+++Deshalb ist Backpulver eine echte Allzweckwaffe im Haushalt+++

Kleinere Fleischstücke sollten Sie mit etwas Natron und Wasser in eine Schüssel legen: Mischen Sie pro 250 Gramm Fleisch einen Teelöffel Natron mit 100 Milliliter Wasser. Legen Sie das Fleisch anschließend etwa 15 Minuten in diese Lösung und spülen Sie es anschließend mit Leitungswasser ab. Nun können Sie das Fleisch wie gewohnt zubereiten.

+++Steak richtig braten: Mit der Rückwärts gegart gelingt es noch besser+++

Größere Fleischstücke sollten Sie länger einlegen

Größere Fleischstücke sollten Sie zunächst mit Natron einreiben und anschließend für etwa drei bis vier Stunden in den Kühlschrank geben. Waschen Sie das Natron danach einfach mit Leitungswasser ab und bereiten Sie das Fleisch wie gewohnt zu.

+++Auch marinieren macht Fleisch zart: Hier finden Sie drei Rezepte für leckere Fleischmarinaden+++