Achtung, Betrug!

Falsche THW-Kräfte sammeln in Oldenburg Spenden für Flutopfer

Im Raum Oldenburg sollen sich Menschen als Helfer des THW ausgeben und Spenden sammeln. (Symbolbild)
Im Raum Oldenburg sollen sich Menschen als Helfer des THW ausgeben und Spenden sammeln. (Symbolbild)
© deutsche presse agentur

02. August 2021 - 8:34 Uhr

THW Oldenburg warnt

Mit dem Leid anderer Geld machen- diese Masche nutzen nun offenbar Menschen im Raum Oldenburg und sammeln im Namen des Technischen Hilfswerks (THW) Spenden für die Flutopfer aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Nun warnt das THW vor den Betrügern.

Keine echte Spendenaktion

Während andere Niedersachsen wirklich helfen, wollen manche wohl das schnelle Geld. Der THW-Ortsverband Oldenburg hörte nun schon mehrmals von falschen Spendensammlungen im Namen des THW und stellt deshalb klar, dass das THW als Bundesbehörde ausdrücklich keine Geldspenden sammele. "Auch für den Einsatz in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten werden keine Spendenaktionen durch das THW durchgeführt", heißt es auf der Homepage des Ortverbands Oldenburg.

Bürger sollen Augen offen halten

Dass diese Aktion Konsequenzen haben soll, macht der Ortsverband auch klar und hat die Polizei eingeschaltet. Auch Bürger, die Kontakt zu vermeintlichen THW-Helfern haben, sollen die Polizei rufen, bittet das THW. Denn eines ist wohl selbstverständlich: Die Menschen in den Flutgebieten können nun echte Unterstützung gebrauchen, statt dass in ihrem Namen Geld verdient wird. (mba)

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Hier können Sie Hochwasser-Opfern helfen

Die RTL-Stiftung "Wir helfen Kindern" unterstützt Familien, die alles verloren haben. Schicken Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort "UNWETTER" an die 44844 - damit spenden Sie automatisch 10 Euro. Alle Infos auch auf der Internetseite wirhelfenkindern.rtl.de.