Teure Fahrt zur Arbeit

Benzinkosten sprengen Budget! Pendlerin muss Job kündigen

08. Dezember 2021 - 11:27 Uhr

Für Fahrt zum Arbeitsplatz: Bis zu 500 Euro Benzinkosten im Monat

Andrea Kaiser liebt ihren Job in der Diakonie Mark-Ruhr, wo sich die Heilpädagogin um psychisch kranke Menschen kümmert. Trotz der Leidenschaft musste die 50-Jährige diesen nun kündigen. Der Grund: Andrea Kaiser konnte sich die Fahrt zur Arbeit nicht mehr leisten. Die 60 Kilometer von ihrer Wohnung bis zur Dienststelle und die beträchtlich gestiegenen Spritpreise sorgten bei der Pendlerin für Kosten von 400 bis 500 Euro im Monat - nur für Benzin! Wie extrem sich die Benzinpreise in den vergangenen Jahren entwickelt haben und wie das nicht nur Andrea Kaiser, sondern viele Autofahrer täglich beeinflusst, das zeigen wir im Video.

Lese-Tipp: Benzinpreise ziehen an! Wie Sie dem Spritpreis-Wahnsinn entkommen

(dhe)