Energydrinks: Zu viel Koffein kann bei Kindern zum Tod führen

18. Januar 2017 - 15:28 Uhr

Besonders gefährlich sind Energydrinks für Kinder und Jugendliche

Energydrinks sind beliebt – nicht nur bei Erwachsenen. Immer mehr Kinder greifen zu dem Kick aus der Dose. Mit weitreichenden Folgen. Denn schon mehr als zwei Dosen täglich können tödlich sein. Darum sind Aufputsch-Getränke so gefährlich.

Einmal kurz ins Regal gegriffen, ab zur Kasse - und schon hat der 12-jährige Marc Luca zwei Dosen Energydrinks gekauft. Das ist zwar legal, aber auf dem Kleingedruckten steht deutlich: "Nicht für Kinder geeignet." Und das hat seinen Grund: Energy-Drinks bestehen vor allem aus Zucker, Taurin  und Koffein.

"Ein Energy-Drink, so süß, wie er schmeckt, wird häufig in größeren Mengen und in kurzer Zeit getrunken - und darin liegt das Problem", sagt Allgemeinmediziner Dr. Christoph Specht. Denn es besteht schnell das Risiko einer Koffein-Überdosierung.

Auf die Menge kommt es also an: Kinder und Jugendliche sind viel Koffein meist nicht gewohnt. Dr. Christoph Specht warnt vor den Folgen: "Das Herz schlägt schneller, der Blutdruck steigt, man schwitzt, man ist aufgeregter. Das ist vielleicht zunächst ein ganz lustiges Phänomen, aber in der Überdosierung unter Umständen lebensgefährlich."

Denn das Koffein wirkt vor allem aufs Herz - und kann im schlimmsten Fall sogar zum Herzstillstand führen. Kinder reagieren besonders schnell auf Koffein, da sie nicht daran gewöhnt sind.

Aber welche Alternativen haben Eltern, wenn ihre Kinder ein kleines Müdigkeits-Tief bekommen?  "Ein kurzfristiger Energieschub kommt natürlich durch Zucker. Hier würde ich aber nicht zur Süßigkeit greifen, sondern dann zu einem Fruchtjoghurt zum Beispiel, um dem Kind einen Kick zu geben, der dann auch noch gesund ist", rät Ernährungsexpertin Ursula Klein.

Wer schnell und auf den Punkt Energie braucht, zum Beispiel für eine Prüfung, der sollte sich zuckerreiches Obst gönnen - wie Trauben oder Bananen. Generell helfen auch Bewegung und frische Luft! Denn Sauerstoff bringt das Gehirn wieder in Schwung.

Erwachsene können für einen mittelfristigen Energie-Kick zum Pflanzenpulver Guarana greifen: "Guarana ist ein Stoff, der vom Stoffwechsel ganz langsam verarbeitet wird und bis zu sechs Stunden aktiv im Stoffwechsel bleibt", so die Ernährungsexpertin.

Das beste Mittel gegen Müdigkeit ist aber immer noch: Einfach mal früher ins Bett gehen.

Mehr Informationen und Tipps rund um die Themen Gesundheit und Ernährung finden Sie in unseren Videos!