Dr. Specht schätzt im RTL-Interview ein

Verkürzte Quarantäne-Regel trotz hoher Zahlen - macht das überhaupt Sinn?

03. Januar 2022 - 13:30 Uhr

Dr. Specht im Video: Warum es nicht ohne Quarantäne-Verkürzung geht

Gibt es bald eine verkürzte Corona-Quarantäne? Noch habe die Bundesregierung dafür zwar keinen Verordnungsentwurf fertig, doch Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hatte im RTL-Interview angekündigt, dass er mit einer schnellen Entscheidung rechne. Aber wie sinnvoll wäre diese Verkürzung? Das hat Dr. Christoph Specht jetzt bei im RTL-Interview eingeschätzt. Laut dem Allgemeinmediziner "würde es anders gar nicht gehen." Warum er die Verkürzung als sinnvolle Lösung sieht, sehen Sie im Video.

Lese-Tipp: Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de

Verkürzung gerade wegen zu hoher Corona-Zahlen

Dr. Specht führt die neue mögliche Quarantäne-Regel auf Omikron zurück. Auch wenn diese Corona-Variante offenbar einen milderen Verlauf hat, habe sich "Omikron als wirklich sehr sehr ansteckend herausgestellt". Dadurch rechne man damit, dass in unterschiedlichen Arbeitsbereichen gleichzeitig viel Personal fehlen werden würde. Diese Tatsache mache eine Quarantäne-Verkürzung notwendig, so der Medizinjournalist. (dbö)