Anwältin Nicole Mutschke klärt auf

Corona-Quarantäne im Urlaub: Was passiert mit meinen Urlaubstagen?

Kann ich mir meine Urlaubstage zurückholen, wenn ich plötzlich in Quarantäne geschickt werde?
Kann ich mir meine Urlaubstage zurückholen, wenn ich plötzlich in Quarantäne geschickt werde?
© iStockphoto, martin-dm

27. Januar 2021 - 11:30 Uhr

Muss ich meine Urlaubstage trotz Quarantäne nehmen?

Was passiert eigentlich, wenn ich während meines Urlaubs plötzlich in Corona-Quarantäne muss – entweder, weil ich mich tatsächlich infiziert habe oder weil ich einen Risikokontakt hatte? Muss ich meine Urlaubstage dann trotz Quarantäne nehmen oder kann ich sie mir vom Arbeitgeber zurückholen? Wir haben bei der Rechtsanwältin Nicole Mutschke nachgefragt.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Fall 1: Ich habe Urlaub und muss in Quarantäne, weil ich Corona habe

Wenn man im Urlaub plötzlich in Corona-Quarantäne muss, kann das aus zwei Gründen geschehen. Der erste Fall: Ich habe mich mit dem Coronavirus infiziert und muss deshalb in Quarantäne. Hier ist der Fall ganz einfach, erklärt uns die Anwältin: "Wenn man in Quarantäne ist, weil man selbst an Corona erkrankt ist, regelt das der Paragraf 9 des Bundesurlaubsgesetzes. Dort steht ganz klar, dass die Krankheitstage nicht auf den Jahresurlaub angerechnet werden", sagt Nicole Mutschke.

LESE-TIPP: Muss ich trotz Corona jetzt schon meinen Jahresurlaub nehmen?

Fall 2: Ich habe Urlaub und muss als Vorsichtsmaßnahme in Quarantäne

Im zweiten Fall kann das jedoch anders aussehen. Nämlich dann, wenn ich nicht selbst erkrankt bin, sondern nur Kontakt zu einer infizierten Person hatte und das Gesundheitsamt mich als Vorsichtsmaßnahme in Quarantäne schickt. Ob der Arbeitnehmer dann seine bereits eingereichten Urlaubstage für die Zeit der Quarantäne zurückbekommt, sei aktuell noch fraglich, erklärt uns Mutschke. Denn speziell zum Quarantäne-Fall als reine Vorsichtsmaßnahme sei aktuell noch nichts im Bundesurlaubsgesetz festgelegt. Ebenso wenig gebe es diesbezüglich eine rechstverbindliche Entscheidung vom Bundesarbeitsgericht. Diese gelte es zunächst abzuwarten, um die Frage sicher beantworten zu können.

Arbeitnehmern rät die Anwältin, ihre Quarantäne trotzdem sofort dem Chef zu melden und auch das Attest über die Quarantäne beim Arbeitgeber einzureichen, um später gegebenenfalls Ansprüche auf die Erstattung der Urlaubstage geltend machen zu können.

LESE-TIPP: Corona-Quarantäne statt Urlaub: Bleibt man auf den Reisekosten sitzen?

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Video: Muss ich meinen Jahresurlaub jetzt schon einreichen?

Müssen Arbeitnehmer jetzt schon – trotz unsicherer Corona-Lage – all ihren Jahresurlaub verplanen, wenn der Chef das verlangt? Die Antworten von Anwältin Nicole Mutschke gibt's im Video!

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Coronavirus hält die Welt seit Monaten in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentation zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie.