Hier tanzt Fuchsbaby "Arthur" auf dem Tisch

Bürgermeister adoptiert verletztes Fuchsbaby und päppelt es auf

19. Oktober 2021 - 12:43 Uhr

Kein Aprilscherz: Fuchskind Arthur lebt seit dem 1. April beim Bürgermeister

Sooo niedlich! Fuchskind Arthur lebt mittlerweile seit einem halben Jahr im Haushalt von Bürgermeister Michael Schwarzlmüller im österreichischen Reichraming und ist dort nicht mehr wegzudenken.

Der 59-jährige Lokalpolitiker ist in seiner Heimatgemeinde für sein großes Herz für Wildtiere bekannt. Immer wieder kümmert er sich um verletzte und kranke Tiere. Kein Wunder also, dass die Wanderer, die das kleine Fuchsbaby verletzt im Wald gefunden haben, es sofort zu ihm brachten. Der Findling war in keiner guten Verfassung – mit hängenden Ohren und einer verletzten Vorderpfote hätte das Füchschen wahrscheinlich nicht überlebt. Doch mit Hilfe von "Dr. Dolittle", wie Bürgermeister Schwarzlmüller in der Gemeinde liebevoll genannt wird, kommt der lebhafte Arthur wortwörtlich wieder auf die Beine. Im Video sehen Sie, wie putzmunter das Fuchskind den Alltag des Bürgermeisters aufmischt. (lel/psc)