Astrazeneca für alle

Sichert uns die Impfstoff-Freigabe den Urlaub?

07. Mai 2021 - 18:30 Uhr

Jeder dritte Nordrhein-Westfale hat schon seine erste Impfung bekommen.

Gestern wurde der Impfstoff von Astrazeneca für alle Erwachsenen freigegeben. Außerdem kann die Zeit zwischen der ersten und zweiten Impfung mit diesem Impfstoff verkürzt werden. Lothar Wieler, Chef des Robert Koch-Instituts, empfiehlt aber, die zwölf Wochen zwischen den Impfungen einzuhalten. Dann sei der Impfschutz am höchsten.

Bundesrat stimmt Lockerungen zu

Wer vollständig geimpft oder genesen ist, hat wieder mehr Freiheiten. Einer entsprechenden Verordnung hat heute der Bundesrat zugestimmt. Damit kann es auch einfacher werden, dieses Jahr in den Urlaub zu fahren. Die Einreisequarantäne entfällt für diese Menschen. Ausnahme: Wenn Urlauber aus einem Virusvariantengebiet zurückkommen.

Für Kinder geht das Impfen allerdings frühestens im Juni los. Biontech hat eine Zulassung des Impfstoffs bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur beantragt.

Mehr Lockerungen gefordert

Die FDP in NRW fordert schon Lockerungen vor Pfingsten. Kommunen, die stabil unter einer Inzidenz von 100 liegen, sollen mehr öffnen. Zum Beispiel Außengastronomie, Freibäder, Freizeitparks, Hotels und Campingplätze.

Auch interessant