Frau stirbt in Hamburg

An Zebrastreifen: Lkw-Fahrer fährt Fußgängerin (81) in Hamburg tot - und kriegt es nicht mit

LKW-Fahrer fährt weiter Frau in Hamburg überfahren
01:00 min
Frau in Hamburg überfahren
LKW-Fahrer fährt weiter

30 weitere Videos

Am Dienstagmittag kam es in Hamburg zu einem tödlichen Unfall. Eine Fußgängerin wurde im Stadtteil Hoheluft-Ost beim Überqueren eines Zebrastreifens von einem Lkw erfasst. Doch der Fahrer hat es offenbar nicht bemerkt und fuhr weiter in Richtung Innenstadt.

Fahrer wird von Polizei gestoppt

Gegen 12 Uhr ereignete sich der tödliche Unfall in einer Seitenstraße des Hamburger Stadteils Hoheluft-Ost. Die 81-jährige Frau wollte den Zebrastreifen „Hegestraße“ Ecke „Lehmweg“ passieren, als der heranrasende Lkw sie übersah. „Sie wurde von dem Lkw erfasst und ist unter das Fahrzeug geraten“, bestätigte die Polizei Hamburg auf RTL-Anfrage. Wiederbelebungsmaßnahmen von Ersthelfern und Rettungskräften blieben ohne Erfolg, die Frau erlag noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen.

Zeugen werden jetzt um Mithilfe gebeten

Anstatt zu helfen, fuhr der Unfallverursacher ohne anzuhalten mit seinem Lkw in Richtung Innenstadt. Die Polizei schrieb umgehend eine Fahndung nach dem Wagen aus, auch ein Hubschrauber war an der Suche beteiligt. Am Nachmittag konnte ein verdächtiges Fahrzeug im Bereich der Grindelallee (Hamburg-Rotherbaum) gestoppt werden. Ersten Ermittlungen zufolge könnte es sich hierbei um das potenzielle Unfallfahrzeug handeln. Der 54-jährige Fahrer des Lkw wird zurzeit befragt, die Ermittlungen am Unfallort sind inzwischen abgeschlossen. Die Polizei betont jedoch, dass es unklar ist, ob der Fahrer den tödlichen Unfall überhaupt mitbekommen hat. Mögliche Zeugen werden jetzt um Mithilfe gebeten. Wer Beobachtungen am Unfallort gemacht hat oder Hinweise auf den Lkw und dessen Fahrer hat, wird gebeten, sich bei der Polizei Hamburg zu melden. (hzi/lmi)