Werden Postbote und Bello so doch noch Freunde?

2.000 Hunde-Attacken pro Jahr! Welche Methoden Briefträger bald schützen sollen

12. Oktober 2021 - 8:12 Uhr

Paketzusteller, Postboten und Co.: Sind sie der natürliche Feind des Hundes?

Eine tierische Begegnung kann schnell anders ausgehen als gewünscht. Auch Postboten kennen dieses Problem. Allein in diesem Jahr kam es zu zahlreichen Ausfällen unter den Zustellern, letztes Jahr wurden rund 2000 Paketzusteller, Briefträger und Co. von Hunden attackiert. Die Tiere greifen an und beißen mitunter in die Wade, ins Knie oder in die Oberschenkel – von kleinen bis schweren Verletzungen kann hier im schlimmsten Fall alles dabei sein.

Damit das in Zukunft verhindert wird, gibt es spezielle Hundetrainings, die schützen sollen. Ist Wegrennen überhaupt eine Option? Und warum gehen die Hunde eigentlich auf Postboten los? RTL hat sich ein solches Training in Duisburg genauer angeschaut. Wie sich Postboten auf tierischen Besuch vorbereiten, sich schützen können und welche Tipps und Tricks helfen, das sehen sie im Video.

Lese-Tipp: So hart arbeiten Paketzusteller: RTL-Reporter macht Knochenjob-Praktikum