In Kooperation mitExpertenTesten.de
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Kopierer Test 2020 ‱ Die 5 besten Kopierer im Vergleich

Ein externer Test und anschließender Vergleich gibt darĂŒber Aufschluss, welcher Kopierer die beste Wahl ist. Denn der Markt fĂŒr Kopierer ist sehr umfangreich, sodass jeder Interessierter eine AbwĂ€gung vornehmen muss, welcher KopierervorzugswĂŒrdig ist. Dazu dient diese Vergleichstabelle und GegenĂŒberstellung, anhand derer ein fundierter VergleichsĂ€mtlicher Arten und Produkte möglich ist.

Kopierer Bestenliste  2020

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein Kopierer und wie funktioniert er?

Was ist ein Kopierer Test und Vergleich?Ein Kopierer ist ein elektrisches GerĂ€t, das im Haushalt und BĂŒro zum Einsatz kommt und dem Duplizieren von Dokumenten dient. Zu diesem Zweck wird ein Zylinder benutzt, der mit einer gewissen Schicht aus Selen versehen ist. Wenn das Papier im KopiergerĂ€t liegt und der Deckel geschlossen wird, sorgt eine Elektrode fĂŒr die positive Ladung des Zylinders.

Bei der Belichtung leitet die Oberschicht des Zylinders und es findet eine Neutralisierung statt. Infolgedessen sorgt die Walze mit Hilfe von dem Tonerstaub fĂŒr eine Duplizierung des ursprĂŒnglichen Dokuments. Aus einem Blatt Papier werden zwei mit dem gleichen Text oder Bild.

Diagramm zum Preis-Leistungs-VerhÀltnis der Kopierer

Diagramm teilen
Mit diesem Code können Sie das tÀglich aktualisierte Diagramm auf Ihrer Webseite teilen:Embed-Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Welche Arten von einem Kopierer gibt es?

Welche Arten von Kopierer gibt es in einem Test?Der externe Test und Vergleich einzelner GerÀte zeigt, dass es eine Vielzahl unterschiedlicher Arten von KopiergerÀten gibt. Die folgenden vier Arten sind die am hÀufigsten im Test vertretenden Modelle.

Tintenstrahl-Kopierer

Tintenstrahl-Kopierer funktionieren mit Druckertinte. Meistens gibt es diese GerĂ€te als Multifunktionsvariante. Diese Art ist relativ gĂŒnstig und eignet sich, um Fotos und Dokumente qualitativ hochwertig zu duplizieren.

Oftmals kommen diese GerĂ€te im Privatbereich zum Einsatz. FĂŒr den gewerblichen Gebrauch ist die Geschwindigkeit zu gering.

Schwarz-Weiß-Laser Kopierer

Monochrome Kopierer können lediglich schwarz und weiß kopieren. Dies ist ideal dafĂŒr, wenn die Interessierten lediglich Dokumente kopieren und archivieren mĂŒssen. Geringe Betriebskosten und relativ gĂŒnstige Anschaffungskosten sind möglich. Dazu kommt eine hohe Druckgeschwindigkeit. Allerdings gibt es meistens keine großartig innovativen Zusatzfunktionen, sodass der Schwarz-Weiß-Laser Kopierer im externen Test und Vergleich ein bodenstĂ€ndiges GerĂ€t ist.

Laser Farbkopierer

Mit einem Laser Farbkopierer sind im Produkttest auch Farbkopien möglich. Die Anschaffung der im Vergleicheher teuren Variante lohnt sich vor allem fĂŒr diejenigen Personen, die hĂ€ufig farbige Kopien machen mĂŒssen. Die relativ großen und teuren GerĂ€te rechnen sich auf Dauer nur dann, wenn wirklich ein hohes Kopiervorkommen gewĂ€hrleistet ist.

StationÀre Kopierer

StationĂ€re Kopierer zeichnen sich dadurch aus, dass sich diese lediglich an einem festen Ort befinden. Denn die große und sperrige Bauweise eignet sich nicht fĂŒr eine örtliche FlexibilitĂ€t.

Die große Druckkassette und die hohe Geschwindigkeit machen stationĂ€re KopiergerĂ€te ideal fĂŒr den gewerblichen Gebrauch, in dem Kopien schnell und in hoher Anteil bewerkstelligt werden mĂŒssen. Der externe Test zeigt, dass sich diese GerĂ€te nur bedingt fĂŒr den privaten Haushalt eignen.

So werden Kopierer getestet

Bei der EignungsprĂŒfung und Inspizierung von einem KopiergerĂ€t spielen verschiedene Kriterien eine entscheidende Rolle. Die Experten testen den jeweiligen Kopierer unter BerĂŒcksichtigung dieser Aspekte, um einen umfassenden Vergleichdurch eine Nebeneinanderstellung der Vor- und Nachteile zu ermöglichen.

Geschwindigkeit

Nach diesen Testkriterien werden Kopierer bei uns verglichenIn einem externen Vergleich wird von Experten auch und vor allem die Geschwindigkeit des Kopierers getestet. Denn diese variiert stark von Modell zu Modell. Im externen Test schneiden diejenigen Modelle am besten ab, die im Testlauf mit einer hohen Anzahl von Kopien pro Minute ĂŒberzeugen können.

Auflösung

Bei der Auswertung im externen Test spielt allerdings nicht nur die Geschwindigkeit eine Rolle. Zudem ist die Auflösung fĂŒr die QualitĂ€t der Kopie und der Testnote des Kopierers entscheidend. Denn ein hochauflösendes Bild oder Dokument ist insbesondere bei anspruchsvollen Kopien wichtig. Wer realitĂ€tsgetreue Kopien benötigt, setzt somit auf ein GerĂ€t, dass im Praxistest mit hoher Auflösung punkten kann.

KapazitÀt

Bei der KapazitÀt des Druckers kommt es darauf an, wieviele Kopien ohne Eingreifen gemacht werden können. Dies hÀngt zum einen von der Papierkassette und zum anderen von den Patronen ab.

Große Papierkassetten und ergiebige Patronen bzw. Kartuschen sorgen fĂŒr eine hohe KapazitĂ€t, die wiederum fĂŒr ein gutes Testergebnis im externen Testsorgt.

Verarbeitung

Wer das beste Modell finden will, legt auch auf die Verarbeitung wert. Deswegen achten Experten im externen Test auf eine hochwertige Verarbeitung, die sowohl qualitativen als auch optischen AnsprĂŒchen genĂŒgen kann. [bDer Verzicht auf klapprige Plastikteile wirkt sich bei diesem Kriterium ĂŒberaus positiv aus.

Bauweise

Diese Testkriterien sind in einem Kopierer Vergleich möglichBei der Bauweise können vor allem kompakte GerÀte punkten. Denn zum einen soll eine gewisse StabilitÀt eine lange Lebensdauer gewÀhrleisten und zum anderen haben gerade Privathaushalte keinen unbegrenzten Platz zum Aufstellen von einem KopiergerÀt.

Anschlussmöglichkeiten

Gerade bei MultifunktionsgerÀten zÀhlt zudem die Anschlussart. Da viele Kopierer auch andere Funktionen vereinen, kommt es bei diesem Kriterium darauf an, ob eine Verbindung nur via USB Kabel oder auch mit WLAN möglich ist.

ZusÀtzliche Funktionen

ZusĂ€tzliche Funktionen von einem KopiergerĂ€t machen dieses zu einer Multifunktionsvariante. Dies sind unter anderem die Druck-, die Scan- und die Faxfunktion. Je nach Bedarf können sich Interessierte eine Variante aussuchen, die ĂŒber alle oder zumindest einen Teil dieser Funktionen im externen Test verfĂŒgt. Im externen Test und Vergleich schneiden die Modelle am besten ab, die mehrere Funktionen fĂŒr einen vielfĂ€ltigen Gebrauch bieten.

Betriebskosten

Zudem sind auch die Betriebskosten von einer gewissen Relevanz bei der Auswertung der Analyse. Im externen Testbekommen diejenigen Modelle ein besseres Testergebnis, die geringe laufende Kosten aufweisen. Im optimalen Fall halten Kartuschen lange und der Strombedarf ist gering – daraus resultieren dann geringe laufende Kosten.

Duplexfunktion

Eine beliebte und gern gesehene Funktion ist die Duplexkopie. Im externen Test und Vergleich weisen lediglich einige Modelle diese Funktion auf. Dann können die Kopierer beide Seiten des Dokuments gleichzeitig kopieren.

FĂŒr diejenigen Personen, die meistens doppelseitige Dokumente kopieren mĂŒssen, die beste Wahl.

Worauf muss ich beim Kauf von einem Kopierer sonst noch achten?

DarĂŒber hinaus gibt es weitere Aspekte, die beim Kauf von einem neuen KopiergerĂ€t zwingend beachtet werden sollten. Das Einbeziehen dieser Kriterien sorgt dafĂŒr, dass die Interessierten das beste Modell finden und langfristig mit dem KopiergerĂ€t zufrieden sind.

Preis

Worauf muss ich beim Kauf eines Kopierer Testsiegers achten?Last but not least – der Preis. Der Anschaffungspreis im Bereich KopiergerĂ€te variiert stark. Folglich sollte bei einem Vergleich im Voraus der Preis ein wichtiger Aspekt sein, um nicht zu viel Geld fĂŒr das neue BĂŒrogerĂ€t zu bezahlen.

Service

KopiergerĂ€te erfordern auf Dauer eine gewisse Wartung und im Falle eines Schadens Reparaturen. Aus diesem Grund sollten die KĂ€ufer bei einem Vergleich schauen, welches Unternehmen im externen Test mit dem besten Service ĂŒberzeugt. Dann können sie sich darauf verlassen, dass im Ernstfall kompetente und zuverlĂ€ssige Mitarbeiter des Herstellers innerhalb kĂŒrzester Zeit die Probleme beheben.

Individueller Bedarf

DarĂŒber hinaus entscheidet der individuelle Bedarf darĂŒber, welches Modell das Beste ist. Interessierte mĂŒssen sich im Voraus die Fragen beantworten, ob sie viel, wenig, schwarz-weiß oder farbig drucken wollen. Denn von diesen Parametern hĂ€ngt die Kaufentscheidung maßgeblich ab.

Nach den Überlegungen können die Interessierten sicher sein, dass auch fĂŒr sie das geeignete Modell im externen Test einer Untersuchung unterzogen wurde.

Vorstellung der fĂŒhrenden 10 Herstellern/Marken

  • Brother
  • HP
  • Canon
  • Ricoh
  • Toshiba
  • Kyocera
  • UTAX
  • Sharp
  • Samsung
  • Fujitsu
Brother ist ein japanisches Unternehmen, das bereits im Jahr 1908 in Nagoya in Japan gegrĂŒndet wurde. Im Laufe der letzten 100 Jahre hat sich das Unternehmen Brother zu einem der fĂŒhrenden Hersteller von Druckern, FaxgerĂ€ten und Schreibmaschinen entwickelt. Daneben gehören auch separate Kopierer zum Produktangebot von Brother. Im externen Test ĂŒberzeugen Brother GerĂ€te mit QualitĂ€t, Innovation und Service. Insgesamt sind ĂŒber 30.000 Mitarbeiter fĂŒr das japanische Unternehmen tĂ€tig, das im Vergleich zu anderen Unternehmen eine Vielzahl an Produkten entwickelt und produziert.
Das Unternehmen HP Inc. ist einer der erfolgreichsten und grĂ¶ĂŸten amerikanischen Unternehmen. HP steht dabei fĂŒr die Hewlett Packard Company. Bereits 1939 wurde das Unternehmen gegrĂŒndet, das heute seinen Sitz in Palo Alto in Kalifornien in den Vereinigten Staaten der USA hat. Über 50.000 Mitarbeiter sorgen fĂŒr einen jĂ€hrlichen Umsatz von ĂŒber 50 Milliarden Euro. In den letzten Jahren fanden im Unternehmen einige Neustrukturierungen an. Die Aufspaltung zu Hewlett Packard Enterprise und HP sorgte dafĂŒr, dass die Mehrheit der 300000 Mitarbeiter zu Hewlett Packard Enterprise wechselten. Nichtsdestotrotz steht HP immer noch fĂŒr hochwertige QualitĂ€t und innovative Entwicklungen.
Canon ist ein japanisches Unternehmen mit Hauptsitz in Tokio. Im Jahr 1937 begann der Siegeszug des Unternehmens, das zunĂ€chst nur im Bereich Kamera und Fotografie tĂ€tig war. Dort wollte es billige Nachbauten der damalig fĂŒhrenden Kamerahersteller produzieren. Im Laufe der Zeit weitete das Elektrounternehmen allerdings sein Produktangebot aus. Heute gehören auch Drucker, Kopierer und vieles mehr zum Portfolio von Canon. Knapp 200.000 Mitarbeiter erwirtschaften Jahr fĂŒr Jahr einen Umsatz von 22 Milliarden Euro.
Auch Ricoh ist ein japanisches Unternehmen, das seinen Hauptsitz in Tokio hat. Das Unternehmen ist an der japanischen Börse notiert und gehört zu den grĂ¶ĂŸten Anbietern von digitaler BĂŒrotechnik. Dazu gehören sowohl MultifunktionsgerĂ€te, Drucker als auch Kopierer. Seit 1936 wĂ€chst der Hersteller Ricoh stetig und beschĂ€ftigt momentan ĂŒber 100.000 Mitarbeiter. Im externen Test ĂŒberzeugen die Ricoh Kopierer mit innovativer Technik und einer qualitativ hochwertigen Verarbeitung.
Die Toshiba Corporation steht fĂŒr hochwertige Technologie und Elektronik, made in Japan. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Minato in der NĂ€he von Tokio. Zudem ist der internationale Konzern im japanischen Nikkei notiert. Zeitweise hat Toshiba auf der ganzen Welt die meisten elektrischen und elektronischen GerĂ€te produziert. Auch wenn dies heute nicht mehr der Fall ist, arbeiten noch knapp 200.000 Mitarbeiter fĂŒr Toshiba. Das Portfolio ist dabei sehr vielseitig. Neben IT-Technik, Unterhaltungselektronik, und SpeichergerĂ€te gibt es auch Kopierer von Toshiba. Diese sind in nahezu jedem externen Test vorzufinden und ĂŒberzeugen zumeist mit QualitĂ€t. Zudem gibt der Test darĂŒber Aufschluss, dass das Preis-LeistungsverhĂ€ltnis hervorragend ist. FĂŒr viele Interessierte sind Toshiba GerĂ€te also noch immer die beste Wahl.
Kyocera ist ein weiteres Unternehmen aus Japan, das im Bereich Drucker, Kopierer und Zubehör unterwegs ist. Als bekannter Hersteller sind Kyocera Kopierer in nahezu jedem Test dabei. Vor allem in Europa kennen die Verbraucher den japanischen Konzern nur durch die Druckertechnik. DarĂŒber hinaus produziert, entwickelt und vertreibt das Unternehmen allerdings auch Photovoltaik-Technik. Übrigens ist Kyocera bereits seit 1959 eines der fĂŒhrenden Unternehmen in diesem Bereich. Das Unternehmen expandierte stetig und beschĂ€ftigt heute 70.000 Mitarbeiter auf der ganzen Welt in einer Vielzahl an Niederlassungen.
Die UTAX GmbH ist eine Gesellschaft der TA Triumph Adler GmbH, einem deutschen Unternehmen im Bereich der BĂŒrogerĂ€tehersteller. Mittlerweile bietet das Unternehmen zudem verschiedene Dienstleistungen im Bereich des BĂŒromanagements an. Das deutsche Unternehmen hat seinen Sitz in NĂŒrnberg und gibt es bereits seit 1896. Im Test und Vergleich gibt es verschiedene Kopierer von UTAX, die zumeist mit QualitĂ€t ĂŒberzeugen. Neben den Kopierern gibt es auch Computer, Schreibmaschinen, Drucker und Laptops vom Unternehmen TA Triumph Adler GmbH.
Wie so viele andere der fĂŒhrenden Hersteller im Bereich Kopierer stammt auch der Elektronikkonzern Sharp aus Japan. Seit 2012 entwickelt und produziert das Unternehmen mit Sitz in Osaka elektronische GerĂ€te, die im Test und Vergleich mit hochwertiger QualitĂ€t ĂŒberzeugen. Fast 50.000 Mitarbeiter arbeiten auf der ganzen Welt fĂŒr den japanischen Konzern Sharp. Auch in Europa gibt es das Unternehmen Sharp. Vor einigen Jahren hat Sharp seine Rechte an ein anderes Unternehmen verkauft, um in der Wirtschaftskrise die WettbewerbsfĂ€higkeit zu erhalten. Mittlerweile hat sich Sharp allerdings die Anteile zurĂŒckgekauft. Sowohl Fernseher, Taschenrechner als auch Kopierer gehören im Test zum Hauptaufgabengebiet von Sharp.
Samsung ist ein Mischkonzern aus SĂŒdkorea und gehört zu den grĂ¶ĂŸten und erfolgreichsten Unternehmen auf der ganzen Welt. Samsung ist insbesondere als Smartphone und Fernsehhersteller bekannt geworden. Mittlerweile entwickelt und produziert Samsung Electronics allerdings eine Vielzahl elektronischer GerĂ€te. Nahezu kein Bereich wird von Samsung nicht beliefert. Deshalb gehören auch Speichermedien, KĂŒhlschrĂ€nke oder sonstige Haushalts- und BĂŒrogerĂ€te wie Kopierer zum Angebot von Samsung. Im Test können die Kopierer von Samsung weitgehend ĂŒberzeugen und sind fĂŒr viele Interessierte die beste Wahl.
Fujitsu – auch dieses Unternehmen stammt aus Japan. Der Sitz liegt in Minato und insgesamt ĂŒber 150.000 Mitarbeiter sind fĂŒr Fujitsu tĂ€tig. GegrĂŒndet wurde das Unternehmen im Jahr 1935. Seitdem konzentriert sich das Unternehmen auf Produkte aus dem Bereich IT, TK und Netzwerktechnik. Daneben gehören auch BĂŒrogerĂ€te wie Kopierer oder Drucker zum Produktangebot von Fujitsu. Die GerĂ€te ĂŒberzeugen im Test und Vergleich zumeist mit einem guten Preis-LeistungsverhĂ€ltnis und einem guten Serviceangebot.

Die Nachteile

Beim Test und Vergleich von einem neuen KopiergerÀt treten gewisse MÀngel und SchÀden am hÀufigsten auf. Die folgenden Nachteile werden von einer bedeutsamen Zahl der KÀufer und Nutzer beklagt.

Langsamer Druck

  • Einigen Kritikern erfolgt der Kopiervorgang zu langsam. Dies ist nicht weiter schlimm, wenn das KopiergerĂ€t nur sporadisch fĂŒr wenige Dokumente genutzt wird. Sobald allerdings große KopiervorgĂ€nge notwendig werden, macht die Geschwindigkeit einen bedeutsamen Unterschied aus. Folglich wĂŒnschen sich die meisten Nutzer ein schnell kopierendes GerĂ€t.

DruckqualitÀt minderwertig

  • HĂ€ufige amazon Nachteile vieler Produkte aus einem Kopierer Test und VergleichZudem ist bei den meisten Anwendungsbereichen auch die QualitĂ€t ein wichtiges Kriterium. Leider geben einige Nutzer an, dass der Test Zuhause das Ergebnis offenbarte, dass die DruckqualitĂ€t etwas minderwertig ist.

Fehlendes Zubehör

  • Des Weiteren zeigen sich nicht alle KĂ€ufer mit dem Zubehör zufrieden. Teilweise fehlen wichtige Kabel, die fĂŒr den Betrieb nahezu notwendig sind. Auch eine Bedienungsanleitung ist nicht bei allen Produkten dabei.

Keine WLAN-Verbindung möglich

  • Bei einem KopiergerĂ€t mit Zusatzfunktion ist es teilweise notwendig oder vorteilhaft, den Laptop, Computer oder das Smartphone zu verbinden.
    In diesem Fall ist es deutlich komfortabler, wenn die Nutzer kein Kabel verwenden mĂŒssen. Vielmehr wirkt sich eine WLAN Verbindung positiv auf den Benutzungskomfort aus.

Kleines Papierfach

  • Einige KĂ€ufer beklagen des Weiteren ein zu kleines Papierfach. Dann muss vor allem bei grĂ¶ĂŸeren KopiervorgĂ€ngen stĂ€ndig das kleine Papierfach nachgefĂŒllt werden, da das Papier nicht ausreicht.

Keine Bedienungsanleitung

  • Wenn keine Bedienungsanleitung beim KopiergerĂ€t dabei ist, wirkt sich dies ĂŒberaus negativ auf den Komfort aus. Denn der Anschluss und der Betrieb bringen teilweise Schwierigkeiten mit sich. Diese können alleine nur dann zufriedenstellend gelöst werden, wenn eine Bedienungsanleitung in deutscher Sprache dem Kopierer beigefĂŒgt ist.

Hoher Preis

  • Die Preise vom Kopierer Testsieger im Preisvergleich ĂŒberprĂŒfenZudem empfinden einige Nutzer und KĂ€ufer den Preis fĂŒr den Kopierer zu hoch. Der externe Test und Vergleich zeigt, dass es GerĂ€te in unterschiedlichen Preisklassen gibt. Nicht immer sind die KĂ€ufer mit dem bezahlten Preis und der dafĂŒr bekommenen QualitĂ€t zufrieden.

Keine lange Haltbarkeit

  • Leider ist auch die Lebensdauer und Haltbarkeit des GerĂ€ts nicht immer zufriedenstellend. Teilweise erklingt die Kritik, dass die Kopierer schnell Gebrauchsspuren aufweisen und die Haltbarkeit nicht ausreichend ist. Vor allem bei teuren GerĂ€ten erwarten die KĂ€ufer eine lange Lebensdauer, die weit ĂŒber den Garantiezeitraum hinausgeht.

Treiber installiert sich nicht alleine

  • Bei einer Verbindung mit dem Computer ist oftmals ein Treiber notwendig. Wenn sich dieser nicht schnell von alleine installiert, zeigen sich einige Nutzer in Zeiten des technischen Fortschritts von dieser Tatsache genervt.

Keine Zusatzfunktionen

  • Heutzutage wollen viele KĂ€ufer beim Kauf von einem Kopierer deutlich mehr haben. Zusatzfunktionen wie Scanner, Drucker und FaxgerĂ€t sind gewĂŒnscht. Allerdings können dies nicht alle Hersteller und Modelle bieten. Dabei kommt es allerdings auch immer auf den individuellen Bedarf an.

Stiftung Warentest Kopierer Test – die Ergebnisse

Kopierer spielen seit eh und je eine bedeutende Rolle in den deutschen Haushalten. Trotzdem hat sich die Stiftung Warentest bis heute noch nicht dem Thema Kopierer gewidmet. Vielmehr ging es immer um Drucker und MultifunktionsgerÀte. Beim Test der Stiftung Warentest spielte folglich nur als Nebenaspekt der Kopierer bei einem MultifunktionsgerÀt eine Rolle. Trotz allem gibt es zahlreiche Amateure und Experten, die sich bei einem Test und Vergleich bereits dem Thema Kopiererzugewandt haben.

Die Auswertung der Ergebnisse gibt in Form unserer Vergleichstabelle ĂŒber die VorzĂŒge und Nachteile der einzigen Modelle Aufschluss.

FAQ

Wie teuer ist ein Kopierer?

Wie viel Euro kostet ein Kopierer Testsieger im Online Shop?Das hĂ€ngt ganz vom Umfang der Funktionen und der gewĂŒnschten QualitĂ€t ab. Einfache und gĂŒnstige Modelle beginnen bereits bei ca. 50 Euro. Wer allerdings ein MultifunktionsgerĂ€t mit Kopierfunktion haben möchte, kann auch gut und gerne mehrere 100 Euro fĂŒr das GerĂ€t ausgeben.

Was sind die Vorteile von einem Kopierer?

GrundsĂ€tzlich bietet ein Kopierer die schnelle Möglichkeit, bestimmte Dokumente zu duplizieren. Dies ist deutlich schneller möglich, als wenn die KĂ€ufer zunĂ€chst das Dokument einscannen und anschließen erneut ausdrucken mĂŒssen. Der Komfort ist folglich beim Kopieren relativ hoch. DarĂŒber hinaus fallen geringe Kosten an, wenn es um das Duplizieren geht.

Kopierer oder MultifunktionsgerĂ€t – was ist besser?

Je nachdem, was die KĂ€ufer benötigen, eignet sich ein Kopierer oder ein MultifunktionsgerĂ€t besser. FĂŒr all diejenigen, die lediglich gelegentlich Dokumente kopieren mĂŒssen, genĂŒgt ein reines KopiergerĂ€t. Wer darĂŒber hinaus scannen, drucken oder faxen möchte, sollte auf ein MultifunktionsgerĂ€t zurĂŒckgreifen. Denn dies vereint im Vergleich zu anderen GerĂ€ten die verschiedenen Funktionen.

Sind Kopierer gefĂ€hrlich fĂŒr die Gesundheit?

Kopierer funktionieren mit Hilfe von Tonerstaub. Dieser kann sich gegebenenfalls negativ auf die Gesundheit auswirken. Denn Tonerstaub gilt im Volksmund als krebserregend. Allerdings ist diese These mit Vorsicht zu beachten. Denn die Bundesanstalt fĂŒr Arbeitsschutz gibt bekannt, dass der Tonerstaub und die Konzentration in Umgebung von einem Kopierer weit unter dem fĂŒr die Gesundheit relevanten Grenzwert liegt.

Wie schließe ich den Kopierer an?

GrundsĂ€tzlich ist der Anschluss von einem Kopierer ganz einfach. Es genĂŒgt bereits den Kopierer mit Hilfe von einem Netzkabel an eine Stromquelle anzuschließen und schon können die Nutzer mit dem Kopieren beginnen.

Was ist besser – Farb- oder Schwarzweiß-Kopierer?

Das hĂ€ngt von Ihren persönlichen BedĂŒrfnissen ab. Denn logischerweise ist ein Schwarz-Weiß Kopierer meistens billiger. Falls die KĂ€ufer ausschließlich SW-Kopien benötigen, genĂŒgt ein solches Modell.

Wer allerdings auch Fotos oder farbige Dokumente kopieren muss, fĂŒr den ist ein Farbkopierer die beste Wahl.

WeiterfĂŒhrende Links und Quellen

Ähnliche Themen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (267 Bewertungen. Durchschnitt: 4,68 von 5)
Loading...