„Der Haarausfall war ein Wake-up-Call"

Zu viel Stress? Marie Amière fallen die Haare aus

14. September 2021 - 14:51 Uhr

Marie Amière bricht erstmals ihr Schweigen

Model und Moderatorin Marie Amière aus Hamburg leidet seit mehr als zwei Jahren unter Haarausfall – stressbedingt! Eine harte Phase für die 44-Jährige: "Es war anstrengend, das zu verstecken, weil ich ja nicht wollte, dass es bei Shootings jemand mitbekommt", sagt Amière über die heftige Anfangszeit. In der GALA (Heft 29/2021) spricht sie nun erstmals ausführlich über ihre Erkrankung. Wie sich Marie Amière die Haare abrasiert und wie ihr neuer Look aussieht, sehen sie im Video.

Schock-Diagnose für die Hamburgerin

Marie Amière will den Grund für den Haarausfall wissen. Als sie einen Termin bei Spezialisten in Hamburg bekommt, "sagte gleich eingangs zu mir der Arzt, dass es in 80 Prozent ein Indiz für eine Krankheit ist und in 20 Prozent der Fälle finden sie nichts", erinnert sich Amière im RTL-Interview. Laut Statistik leiden über 20% der Frauen in Deutschland unter Haarausfall.

Kaum aushaltbare Schmerzen

Die 44-jährige Moderatorin macht unter anderem eine Eigenbluttherapie, muss sich in die Kopfhaut spritzen. Ihre Freundin und Schauspielerin Yasmina Filali ist in dieser schweren Zeit immer an ihrer Seite. "Da war ich auch dabei und das sind unfassbare Schmerzen. Und das ist nicht, 'Ich spritze dir einmal in die Kopfhaut und dann ist gut', sondern das ist ein ständiges Reinhacken in diese Kopfhaut, dass sie solche Schmerzen hatte, dass sie vor Schmerzen vom Stuhl gefallen ist vor meinen Augen" beschreibt Filali. Doch das hilft alles nichts. Schließlich ist klar, dass es sich um eine durch Stress ausgelöste Autoimmunreaktion handelt.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

"Der Haarsausfall nagt an der Seele"

Heute hat Amière eine eigene Perücken-Kollektion und macht anderen Betroffenen Mut: "Wenn ich nur einer einzigen Frau helfen kann, weniger Scham und emotionalen Schmerz zu fühlen, ist mir das Lohn genug. Ich habe ja selbst erlebt, wie Haarausfall an der Seele nagt."

Inzwischen wachsen ihre Haare, wenn auch unregelmäßig, wieder nach – und Marie Amière hat ihren Frieden mit der Krankheit geschlossen: "Der Haarausfall war ein Wake-up-Call. Dafür bin ich ihm sehr dankbar. Ich liebe meinen Job und werde ihn auch weiter machen – aber in Zukunft mit ein bisschen mehr Ruhe und Sinnhaftigkeit." (gala/rsc)