Bratwurst, Glühwein und Impfpass

Zaun auf Hamburger Weihnachtsmarkt trennt Geimpfte von Ungeimpften

09. November 2021 - 14:55 Uhr

Weihnachtsstimmung trotz Corona?

Olaf Kossakowski hat alle Hände voll zu tun. Der Leiter des Hamburger Weihnachtsmarkt muss dafür sorgen, dass alles an den richtigen Platz kommt, denn in diesem Jahr wird alles ganz anders aufgebaut als sonst. Wohl der größte Unterschied zu den letzten "normalen" Jahren: 2021 gibt es einen 2G-Bereich, der durch einen Zaun vom restlichen Markt abgetrennt ist. Ob sich die Menschen in Hamburg trotzdem auf den Weihnachtsmarkt freuen, sehen Sie im Video.

Bratwürste und Glühwein in zwei Bereichen

Auf der Seite vom Rathaus gibt es einen umzäunten Gastronomie-Bereich mit Essen und Glühwein – dort haben dann nur Geimpfte oder Genesene Zugang. Auf der anderen Marktseite mit den Händlern und ihren weihnachtlichen Artikeln, hat jeder Zutritt, allerdings gilt dort Maskenpflicht. Auf eine lieb gewonnene Tradition müssen die Besucher aber verzichten. Der "Fliegende Weihnachtsmann", der sonst dreimal täglich über dem Rathausmarkt zu sehen war, wird in diesem Jahr nicht da sein. (kst)